Kategorie-Archiv: Mediathek Wiesbaden

„Wir in Wiesbaden“ lädt ein zu „Mut zur Zartheit“

Eröffnungsveranstaltung "Mut zur Zartheit" in der Mauritius-Mediathek  Foto: Diether v. Goddenthow
Eröffnungsveranstaltung „Mut zur Zartheit“ in der Mauritius-Mediathek Foto: Diether v. Goddenthow

Gestern Abend präsentierte in der Mauritius-Mediathek der Trägerkreis „Wir in Wiesbaden“ und engagierte Kooperationspartner das neue umfangreiche Programm „Mut zur Zartheit“.

Plakat_WIR-in-Wiesbaden

Im Kern des neuen Programms geht es um Begegnung, um Begegnungen auf vielfältige Art und Weise, um Begegnungen in unterschiedlichsten Lebenssituationen, und immer haben Begegnungen, so sie Begegnungen sind, etwas Zartes, etwas Intimes, und sei es für den Bruchteil einer Sekunde.
„Wir in Wiesbaden“ möchte mit dem neuen Programm „Mut zur Zartheit“, einmal mehr dazu anregen, sich bewußt zu machen, wie viel Energie wir bereit sind aufzubringen, um uns zu begegnen, um einander anzuerkennen und uns miteinander auseinanderzusetzen? „Es gibt Engagement im Kleinen wie im Großen. Wir sind voller Energie und todmüde, aufgeregt und ängstlich, aber auch gelassen und zuversichtlich. Wir schreien laut und erinnern uns an die leisen Töne. Und es treibt uns aus den unterschiedlichsten Gründen etwas an, dass wir neugierig und wachsam bleiben für Fairness, das Liebevolle, die Achtsamkeit. „WIR in Wiesbaden“ schlägt 2017 zarte Töne an und möchte Mut machen, sich mit anderen zu treffen und zusammen über die Stadt nachzudenken, in der wir leben. Dazu laden Gabi Reiter, Christoph Rath, Hendrik Harteman und Michael Weinand im Namen des Trägerkreises „WIR in Wiesbaden“ herzlich ein mit einem großen engagierten Programm:

Laufendes Veranstaltungsprogramm
November-Programm
Dezember-Programm

Draußen nur Kännchen – 6. Nov bis 20. Dez 15 – Veranstaltungsreihe von „Wir in Wiesbaden“

draußen-nur-kaennchenAm 6.November wurde in dem bis zur Treppe hinauf voll besetzten Auditorium der Mauritius-Mediathek (Wiesbadener Stadtbibliothek) das diesjährige umfangreiche Kulturprogramm der Organisation „Wir in Wiesbaden“ unter dem Motto „Draußen nur Kännchen“ in Beisein von Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Nickel, Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz, Bürgermeister Arno Goßman und zahlreichen Akteuren der Veranstaltungsreihe eröffnet.

Bis zum 20.Dezember können über 50 Veranstaltungen besucht werden, die sich über die Medien Filme, Diskussionen, Ausstellungen, Lesungen, Kulinarische Abende, Konzerte und Workshops mit unseren Vorurteilen, mit unseren „festgefahrenen Bildern“ und wie wir sie vielleicht auflösen können, beschäftigen wollen. Daher auch das zunächst etwas mißverständliche Motto „Draußen nur Kännchen“, welches symbolhaft für festgefahrenes, unflexibles Verhalten steht, welches jeder von uns – selbst wenn er es vermeiden möchte – mehr oder weniger unbewusst immer wieder an den Tag legt. Jeder hat das schon mal erlebt, dass er im Außenbereich eines Café deswegen keine einzelne Tasse Kaffee bekommt, weil der Wirt eben verordnet hat, dass „Draußen nur Kännchen“ serviert werden sollen, und er oftmals unfähig ist, von seinem „Grundsatz“ abzurücken, selbst, wenn draußen gar kein großer Betrieb herrscht. Und genauso ergeht es uns allen auch immer wieder, selbst, wenn wir uns für noch so liberal und aufgeklärt wähnen.

Diese Veranstaltung „Draußen nur Kännchen“ ist ein wunderbarer Ansatz und kann uns helfen, vielleicht ein wenig flexibler im Denken zu werden und unser festgefahrenes Verhalten aufzulockern.

Programm „Draußen nur Kännchen“

Mediathek – Wiesbadener Stadtbibliothek

Aktuelles Programm der Mediathek – Wiesbadener Stadtbibliothek

Workshops, Seminare, Vorträge im April 2015 in der Mediathek /Stadtbibliothek Wiesbaden, Hochstättenstrasse 6 – 10

Interaktive Whiteboards an
Grund- und Förderschulen
Handyfilmworkshop – Clip your life
Aktive Videoarbeit: Kameraführung

02. Kino macht Schule im April 2015
Bilderbuchkino – Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Filmfestival goEast – Kurzfilmprogramm: Trickfilmklassiker
Filmfestival goEast –Karla

03. Projekte & Wettbewerbe im April 2015
Neues Medienpäventionsprojekt filmreif 2015

Das Gesamtprogramm finden Sie hier