Kategorie-Archiv: exground

Exground-Filmfestival 2015

Drei Filme von exground filmfest 27 für Oscars nominiert

Festivalausgabe 2015 wirft ihre Schatten voraus: Fokus Südkorea & Call for Entries

Bei der 87. Verleihung der Academy Awards am 22. Februar 2015 gehen gleich drei Filme, die im November 2014 im Rahmen von exground filmfest 27 gezeigt wurden, ins Rennen um die Oscars: Die argentinisch-spanische Koproduktion WILD TALES von Damián Szifron und LEVIATHAN von Andrey Zvyagintsev aus Russland sind für den Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film nominiert. Sowohl die rabenschwarze Thrillerkomödie um das Böse in uns allen als auch die messerscharfe Analyse einer Gesellschaft am Abgrund waren in Wiesbaden in der Reihe „International“ zu sehen. Wir gratulieren beiden Filmteams und drücken die Daumen, dass einer der beiden Regisseure den Oscar mit nach Hause nehmen darf.

Weiterhin gehört Gabriel Serra Argüello mit seinem Kurzfilm THE REAPER [LA PARKA], der im Dokumentarfilmprogramm des Länderschwerpunkts Mexiko von exground filmfest 27 lief, zu den Nominierten in der Kategorie „Bester kurzer Dokumentarfilm“. Auch ihm wünschen wir viel Glück im Rennen um die begehrten Academy Awards.

Für das Organisationsteam richtet sich allerdings der Blick schon wieder nach vorn, zumal es 25 Jahre exground filmfest zu feiern gibt. Vom 13. bis 22. November 2015 werden in der Wiesbadener Caligari FilmBühne, im Murnau Filmtheater und im Kulturpalast wieder die Höhepunkte aus dem aktuellen Angebot von unabhängig produzierten Kurz- und Lang­filmen zu sehen sein. Insgesamt wird exground filmfest 28 mehr als 200 Filme aus aller Welt zeigen. Der diesjährige Länderfokus ist dem aktuellen Filmschaffen Südkoreas gewidmet, einem der interessantesten Filmländer Asiens.

Neben Filmen in den Kategorien American Independents, Made in Germany, Internatio­nale Lang- und Kurzfilme und Fokus Südkorea präsentiert exground filmfest eine Reihe von Wettbewerben, die mit Geld- und Sachpreisen von über 16.000 EUR dotiert sind.

Einsendeschluss für Filmeinreichungen ist der 1. Juli 2015. Die entsprechenden Einreich­formulare können ab Ende Januar von der Homepage www.exground.com heruntergela­den werden. Filmemacher können ihre Arbeiten aber auch über www.reelport.com ein­reichen und hochladen. Detaillierte Informationen zur Filmeinreichung in Deutsch und Englisch enthält das Einreichformular. Weitergehende Fragen werden beantwortet unter info@exground.com.

exground filmfest wird unterstützt von der Landeshauptstadt Wiesbaden, der Hessischen Filmförderung und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Rückblick Exground- Filmfestival 2014

Weitere Informationen

Wiesbadener Kinofestival e. V.
exground filmfest
Ernst-Göbel-Str. 27
65207 Wiesbaden
Deutschland
Tel. +49 (611) 1 74 82 27
Fax +49 (611) 1 74 82 28
info@exground.com

Caligari Filmtheater

caligari1-150wbProgrammübersicht

„Die Caligari Filmbühne (Eigenschreibweise Caligari FilmBühne) ist ein kommunales Kino in Wiesbaden. Es befindet sich am Marktplatz zwischen der Marktkirche und derWilhelmstraße. Das Kino ist Austragungsort verschiedener Filmfestivals, des deutschen Fernsehkrimipreises und diverser anderer kultureller Veranstaltungen. Der Name bezieht sich auf den expressionistischen Stummfilm Das Cabinet des Dr. Caligari. (…)

Die Caligari Filmbühne zeigt etwa 18 bis 20 Vorführungen die Woche, darunter vier bis fünf des Deutschen Filminstituts. Das wöchentliche Programm beinhaltet Stummfilme mit Live-Musik, Avantgardefilme, Porträts und Themen-Reihen.

Seit 2001 findet jährlich das schwul-lesbische Filmfest Homonale im Caligari-Kino statt. Im Frühjahr findet dort das goEast-Filmfestival statt, im November das exground-Filmfest.

Das jährliche Fernsehkrimi-Filmfest im Caligari-Kino schließt mit der Verleihung des deutschen Fernsehkrimipreises.“ (Text: Wikipedia)

 

Auf exground filmfestival 27 gewinnt „3 Experten drehen auf“ Deutschen Kurzfilm-Wettbewerb – andere Siege

exground filmfest 27: Abschluss eines erfolgreichen Festivals 3 EXPERTEN DREHEN AUF von Volker Heymann gewinnt
Deutschen Kurzfilm-Wettbewerb
37°4 S von Adriano Valerio siegt beim Internationalen Kurzfilm-Wettbewerb
52 TUESDAYS als bester youth days-Film ausgezeichnet

Erfolgreiches Festival

Am Sonntag, 23. November, feierte exground filmfest 27 seinen erfolgreichen Abschluss in der Caligari FilmBühne. In den vergangenen zehn Tagen präsentierte das Festival Höhepunkte des internationalen Independentfilms in Wiesbaden. Zahlreiche Gäste aus aller Welt reisten zum Festival in die hessische Landeshauptstadt und stellten ihre Werke dem zahlreich erschienenen Publikum vor. Mit weit über 13.000 Zuschauern wurde das Vorjahresergebnis deutlich übertroffen.

Im Anschluss an die zweite Vorstellung des Deutschen Kurzfilm-Wettbewerbs wurden die Gewinner sämtlicher Wettbewerbe von exground filmfest bekanntgegeben.

Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb

Der Deutsche Kurzfilm-Wettbewerb ist das Herzstück des Festivals. Im Anschluss an die beiden Vorstellungen entschied das Publikum über die diesjährigen Platzierungen und kürte am Sonntag, den 23. November, in der ausverkauften Caligari FilmBühne 3 EXPERTEN DREHEN AUF von Volker Heymann zum Siegerfilm. Der erste Preis ist mit 3.000 EUR dotiert und wird auch in diesem Jahr von der Landeshauptstadt Wiesbaden gestiftet. Peter Baumann, der Regisseur von BORDER PATROL gewann den zweiten Preis in Höhe von 2.000 EUR, gestiftet von der Wiesbadener Fernsehproduktions-Gesellschaft Magenta TV. Veronika Hafner belegte mit ihrem Film GRÜNERES GRAS den dritten Platz. Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz übergab den Scheck in Höhe von 1.000 EUR. Zudem vergab Pille Filmgeräteverleih einen Sachpreis im Wert von 2.000 EUR an DAS PHALLOMETER von Tor Iben.

Internationaler Kurzfilm-Wettbewerb

Die französische Produktion 37°4 S von Adriano Valerio gewann den Internationalen KurzfilmWettbewerb und das Preisgeld von 1.500 EUR – gestiftet vom exground-Freundeskreis. Im diesjährigen Internationalen Kurzfilm-Wettbewerb traten 19 Filme aus 15 Ländern an. Die dreiköpfige Fachjury bildeten Insa Wiese, Festivalleiterin der Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg, der Vorjahresgewinner Simon Ellis und Axel Behrens, Mitbegründer der KurzfilmAgentur Hamburg. Eine lobende Erwähnung ging an den serbischen Film RABBITLAND von Ana Nedeljković und Nicola Majdak, die diese Auszeichnung der serbischen Jugend widmeten.

exground youth days

Die Jury des Internationalen Jugendfilm-Wettbewerbs vergab den Preis für den besten Langfilm an den australischen Film 52 TUESDAYS von Sophie Hyde. Die Juroren begründeten ihre Entscheidung mit den Worten: „Ein anspruchsvoller, bewegender Film. Es gelingt ihm, durch hervorragende schauspielerische Leistungen und eine tiefgründige Geschichte über sexuelle Selbstfindung und Selbstbestimmung den Zuschauer zu fesseln.“ Das Preisgeld in Höhe von 2.500 EUR stiftete die Landeshauptstadt Wiesbaden. Zum zweiten Mal konnte auch das Publikum einen mit 1.000 EUR dotierten Preis vergeben – ebenfalls mit der Landeshauptstadt als Preisstifter. Die Entscheidung des Publikums fiel auf das kanadische Drama MOMMY von Xavier Dolan. Zum besten Vorfilm kürte die fünfköpfige Jugendjury SWIMMER von Dani de la Orden, ein Film über eine Nahtoderfahrung mit offenem Ende.

Am Samstag, 15. November, kürte das Publikum DO SOMETHING von Leon Kaczmarczyk zum Gewinner des Wiesbadener Jugendfilm-Wettbewerbs. Der erste Platz ist dotiert mit 450 EUR Preisgeld der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. Auf dem zweiten Platz landete DAS AMULETT von Anthony Jole und Finn Jensen, dotiert mit einem Sachpreis von 150 EUR des Apple-Fachhändlers ergo sum.

Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb

Schon am vergangenen Sonntag entschied das Publikum über den Preisträger des Wettbewerbs, in dem einheimische Nachwuchstalente ihre Arbeiten präsentieren. MITE von Walter Volbers gewann das Preisgeld von 500 EUR, gestiftet vom Medienpartner Wiesbadener Kurier und kann an zwei Tagen Technik und Know-how des Wiesbadener Tonstudios klangBezirk im Wert von 2.000 EUR für die finale Tonmischung seines nächsten Films nutzen. Da zwischen dem Erstplatzierten und dem Zweitplatzierten DAS MÄDCHEN VON KASSE 2 von Sebastian Jansen nur eine Stimme Unterschied war, erklärte sich das Tonstudio kurzerhand bereit, Sebastian Jansen ebenfalls diese Möglichkeit zu bieten.

exground-Gong-Show Ausdauer zahlt sich aus: Uwe Otto und Arne T. Schwarz sind seit den Anfängen treue Teilnehmer der exground Gong-Show und konnten in diesem Jahr mit LET’S CALL IT A DAY zum zweiten Mal die Goldene exground-Gurke und 50 EUR Preisgeld mit nach Hause nehmen.

exground filmfest 28

Der Termin für die nächste Ausgabe von exground filmfest steht bereits fest: 13. bis 22. November 2015. In der Zwischenzeit präsentiert das Filmfest jeden Monat zwei Filme. Am Mittwoch, 17. Dezember, um 20 Uhr läuft THE HOMESMAN von Tommy Lee Jones als exground: Film des Monats und am Samstag, 20. Dezember, um 17.30 Uhr ist LAND DER WUNDER von Alice Rohrwacher als exground: Jugendfilm des Monats zu sehen.