Kategorie-Archiv: Europakulturtage

Europa Kulturtage 2016 der EZB ab 17. Oktober – Kunstausstellung aus der Sammlung der Bundesbank eröffnet

Europäisches Zentralbank - Frankfurt am Main. Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Europäisches Zentralbank – Frankfurt am Main.
Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Am 4. Oktober 2016 eröffneten der Präsident der Europäischen Zentralbank Mario Draghi und der Präsident der Deutschen Bundesbank Jens Weidmann anlässlich der EUROPA-KULTURTAGE

Schirmherr Mario Draghi begrüsste die Gäste in der EZB am 4.Oktober 2016. Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Schirmherr Mario Draghi begrüsste die Gäste in der EZB am 4.Oktober 2016. Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

der EZB vom 17. Oktober bis 1. Dezember 2016 in der  historischen Großmarkthalle der EZB die Ausstellung „Von den Fünfzigern bis heute – die Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank“ Die Ausstellung geht vom 5. Bis 30. November 2016

Bereits mit der Gründung 1957 begann die Deutsche Bundesbank zeitgenössische Kunst zu sammeln.

EZB die Ausstellung „Von den Fünfzigern bis heute – die Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank“  Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
EZB die Ausstellung „Von den Fünfzigern bis heute – die Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank“ Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Über die Jahrzehnte entstand hierdurch eine umfangreiche Sammlung aus Gemälden, Papierarbeiten, Plastiken und raumbezogenen Installationen. Einen kleinen Ausschnitt aus dieser Kunstsammlung – beginnend mit der Kunst aus den 50er Jahren – werden nun im Foyer im Rahmen der Europa-Kulturtage 2016 der Öffentlichkeit präsentiert. Werke von K.O.Goetz oder Ernst Wilhelm Nay dokumentieren den Anfang der Sammlungstätigkeit, ebenso zu sehen sind Neuerwerbungen aus jüngerer Zeit von Frauke Dannert, Katharina Grosse oder Tobias Zielony.

Kuratorinnen der Ausstellung sind Iris Cramer und Anja Wegerich.

Die Ausstellung kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Führungstermine und Tickets finden Sie ab sofort auf www.frankfurter-stadtevents.de.
Folgende Termine sind buchbar:
8., 10., 15., 17., 24., 29. & 30.11.2016.

 

Besuchereingang der EZB. Sonnemannstraße 20, 60314 Frankfurt am Main. Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Besuchereingang der EZB. Sonnemannstraße 20, 60314 Frankfurt am Main. Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Besucher (Personalausweis mitbringen, Sicherheitsschleuse) werden am Besuchereingang der Europäischen Zentralbank abgeholt.

Europäische Zentralbank
Sonnemannstraße 20, 60314 Frankfurt am Main, Deutschland
Tel.: +49 69 1344 7455, E-Mail: media@ecb.europa.eu
Website: www.ecb.europa.eu
Die Ausstellung ist barrierefrei zu besichtigen.
Dauer der Führung: ca. 1,5 Stunden

Als Ergänzung zur Ausstellung finden auch in der Zentrale der Bundesbank im Norden Frankfurts Kunstführungen statt (www.bundesbank.de/kunstsammlung).

Europa Kulturtage2016

eu-kulturtage2-log16Die Europäische Union (EU) lebt von gemeinsamen Ideen und Werten. Sie verfügt über ein reiches und vielfältiges kulturelles Erbe, das sich aus den Traditionen der einzelnen Länder und Regionen speist. Anlässlich der EUROPA-KULTURTAGE der EZB bietet sich die Gelegenheit, das Motto der EU „In Vielfalt geeint“ mit Leben zu füllen.

Jedes Jahr steht ein anderer EU-Mitgliedstaat im Mittelpunkt dieser Veranstaltungsreihe der EZB. Gegen Ende des Jahres werden in den kulturellen Einrichtungen der Stadt Frankfurt am Main zahlreiche herausragende künstlerische Darbietungen aus den Bereichen Musik, Tanz und Theater präsentiert. Ebenfalls auf dem Programm stehen Vorträge über Kunst, Ausstellungen, Literaturveranstaltungen, Filme sowie Veranstaltungen für Kinder. Die EZB organisiert die KULTURTAGE zusammen mit der nationalen Zentralbank des jeweiligen Gastlands. Dabei wird sie von vielen Partnern unterstützt, denen die Förderung der europäischen Kunst und Kultur am Herzen liegt.

Deutschland ist in diesem Jahr erstmals Themenland der EUROPA-KULTURTAGE der EZB, Gastgeberinnen sind die EZB und die Deutsche Bundesbank. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Programm mit Musik (von Klassik bis Elektro), modernem Tanztheater, Literatur und zeitgenössischer Kunst. Das diesjährige Programm ist nicht nur unterhaltsam, sondern gibt mit Themen wie Heimat, Flucht und Alter auch Denkanstöße.

So können Interessenten in der Zeit vom 17. Oktober bis zum 1. Dezember 2016 im Rahmen der Europa-Kulturtage in Frankfurt am Main erleben, wie facettenreich die deutsche Kulturlandschaft ist.

eu-kulturtage-log16

Das Programm – vom 17. Oktober bis 1. Dezember 2016

Ausstellungen
Kinderprogramm
Literatur
Musik
Oper
Tanz
Theater

EUROPA-KULTURTAGE 2015 Das kleinste EU-Land zu Gast in Frankfurt – 3. Nov. 2015 bis 20. Feb. 2016

© EZB
© EZB

EUROPA-KULTURTAGE Pulsierendes Malta Programm

3. November 2015 bis 20. Februar 2016
Die EUROPA-KULTURTAGE der Europäischen Zentralbank (EZB) sind für Frankfurt und die Rhein-Main Region zur Tradition geworden und finden in diesem Jahr zum dreizehnten Mal statt.

Malta, kleinster Staat der Europäischen Union, ist 2004 – vierzig Jahre nach seiner Unabhängigkeit von Großbritannien – diesem Staatenbund beigetreten. Mit einer Fläche von 316 Quadratkilometern und 420.000 Einwohnern liegt Malta im Zentrum des Mittelmeerraums. Malta besitzt ein einzigartiges kulturelles Erbe. In keinem anderen Land dieser Größe findet sich eine solche Dichte von Reichtümern der Archäologie, Geschichte, Kunst und zeitgenössischer Kreativität.
Die Besucher der EUROPA-KULTURTAGE erwartet ein vielversprechendes Programm, das mit Musik, Tanz, Theater, Ausstellungen und Vorträgen Eindrücke von der vielfältigen Kultur des Inselstaats bietet. Das Programm wurde von der Europäischen Zentralbank in Kooperation mit der Zentralbank Maltas zusammengestellt. Es steht unter der Schirmherrschaft des EZB Präsidenten Mario Draghi und des Präsidenten der Zentralbank Maltas Josef Bonnici.

Erster Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist das Eröffnungskonzert in der Alten Oper Frankfurt am 3. November 2015 mit dem international gefeierten maltesischen Star-Tenor Joseph Calleja. Er singt Arien und Lieder und wird begleitet vom Malta Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Brian Schembri.

Das Charity-Konzert, das am 27. November 2015 in der Paulskirche stattfindet, steht dieses Jahr unter dem Eindruck der aktuellen Flüchtlingssituation. Die Erlöse kommen dem Johanna-Kirchner Haus zugute. Dieses Haus bietet eine erste sichere Obhut für Kinder und Jugendliche, die vor einer lebensbedrohenden Umgebung geflohen sind. Im Konzert zu erleben ist „The Dominic Galea JAZZTET“ mit der Sängerin Nadine Axisa.

Neben klassischer Musik erwartet das Publikum im Rahmen der EUROPAKULTURTAGE auch Zeitgenössisches aus Malta. So präsentieren sich der Perkussionist, Sound-Künstler und Performer Renzo Spiteri, die mitreißende Combo „Big Band Brothers“; zeitgenössischen Tanz zeigt das Zfin Malta Dance Ensemble.

Zum Abschluss der EUROPA-KULTURTAGE 2015 präsentiert sich die Albert Marshall Theatergruppe am 19. und 20. Februar 2016 mit Tennessee Williams‘ Stück „Die tätowierte Rose“ im English Theatre. Regie führt Albert Marshall, Regisseur, Theaterleiter und einer der angesehensten Autoren Maltas.

Mehr Programmpunkte und Details sowie der Programm-Trailer sind anzuklicken unter:

https://www.ecb.europa.eu/ecb/cultdays/html/index.de.htmlcultural-days@ecb.europa.eu

Programm deutsch