Kategorie-Archiv: Gutenberg Museum

Barocke Buchbinderkanne von 1734 findet den Weg ins Gutenberg-Museum Mainz

Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de
Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de

Nach einer Reise mit vielen Umwegen findet eine zierliche, barocke Zinnkanne  in Form eines Buches  aus der Mitte des 18. Jahrhunderts ihr neues Zuhause im Deutschen Buchbindermuseum e.V., welches  sich in der dritten Etage des Mainzer Gutenberg-Museums  befindet.

Kunstbuchbinder Martinus Janssen (Prüm Eifel), 1. Vorsitzender, sowie Buchbindermeister und Innungs-Obermeister Erwin Hassdenteufel (Mainz),  2. Vorsitzender des Deutschen Buchbindermuseums e.V., überreichten am 10. August 2017 der Direktorin des Gutenberg-Museums Dr. Annette Ludwig in Beisein von Bau- und Kulturdezernentin Marianne Grosse die seltene Zunftkanne. Diese war  „unseren Buchbinderkollegen im Barock ein wichtiger Gegenstand bei ihren Zusammenkünften“, erläuterte Martinus Janssen.

v.li. Dr. Annette Ludwig, Direktorin des Gutenberg-Museums, Marianne Grosse,Bau- und Kulturdezernentin platziert die Zunftkanne in der Präsentationsvitrine, Kunstbuchbinder Martinus Janssen, 1. Vorsitzender, Buchbindermeister des Deutschen Buchbindermuseums e.V. und Erwin Hassdenteufel, Buchbindermeister und Innungs-Obermeister, 2. Vorsitzender des Deutschen Buchbindermuseums e.V. Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de
v.li. Dr. Annette Ludwig, Direktorin des Gutenberg-Museums, Marianne Grosse,Bau- und Kulturdezernentin der Stadt Mainz platziert die Zunftkanne in der Präsentationsvitrine, Kunstbuchbinder Martinus Janssen, 1. Vorsitzender, Buchbindermeister des Deutschen Buchbindermuseums e.V. und Erwin Hassdenteufel, Buchbindermeister und Innungs-Obermeister, 2. Vorsitzender des Deutschen Buchbindermuseums e.V. Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de

Es sei für Neulinge der Buchbinderzünfte eine Ehre gewesen, „wenn man zu den Versammlungen geladen wurde und  aus dem Zunfthumpen mittrinken durfte oder sogar auf diesem mit seinem Namen verewigt wurde“, sagte Erwin Hassdenteufel, der sich  heute manchmal wünscht, „wenn es wenigstens noch einen kleinen Teil dieser Tradition und dieses Stolzes über die Zugehörigkeit zur Innung geben würde.“

Zunftkannen gab es einst in verschiedenen Größen. Heutzutage sind sie deswegen so selten und wertvoll, da die schweren Edelmetall-Gefäße  in  Kriegszeiten eingeschmolzen wurden, um aus ihnen  Gewehrkugeln und anderes Kriegsgerät zu gießen.

Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de
Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de

Ursprünglich aus Freiburg im Breisgau stammend, gelangte dieses besonders hübsche Exemplar in Privatbesitz des Wiener Sammlers Glotzmann. Dieser bot die Zunftkanne bereits 1964 dem Gutenberg- und  Buchbinder-Museum zum Kauf an. Der damalige Vorstand des Vereins hatte sowohl aus finanziellen Gründen, als auch mit dem Argument, die Kanne passe nicht ganz in die Sammlung, einst von einem Kauf Abstand genommen, erzählte Erwin Hassdenteufel aus der neueren Geschichte des Humpen. Erst als die Kanne aus dem Nachlass des  Sammlers Glotzmann 2017 zur Versteigerung kam und die Erben sich  für das niedrigere Gebot des Deutschen Buchbindermuseums entschieden, konnte das wertvolle barocke Zinn-Gefäß jetzt für das Deutsche Buchbindermuseum e.V. im Gutenberg-Museum Mainz erworben werden.

Auf der Kanne mit Schraubverschluss ist auf der einen Seite die Abbildung des heiligen Franziskus eingraviert (siehe  Bild ganz oben). Dieser trägt den Jesusknaben auf dem Arm und kniet auf einem Betschemel. Der Betschemel ist in zwei Fächer unterteilt, in denen Bücher stehen. Davor befindet sich eine Vase mit Lilien; ebenso hält der Jesusknabe in der rechten Hand eine Lilie.
Auf der anderen Seite steht folgender Text: „Das ersame Gewerk der Buchbinder Gesellen in Freiburg Johann Lainert Martin Kurz Franz Ziehrer 1734″.
Die eingeschlagene Zinnmarke hat die Form eines Schildes und wird von der Zahl 7 und dem Buchstaben D gekrönt. Den Innenbereich des Schildes füllt ein Schwertträger aus, der in der anderen Hand zusätzlich einen Stab hält.

Das Deutsche Buchbindermuseum e.V. habe sich zur Aufgabe gemacht, so Martinus Janssen, „alles zu sammeln und zu erfassen, was mit der Buchbinderei zu tun hat und für kommende Generationen von Bedeutung sein kann“.

Das Deutsche Buchbindermuseum e.V. ist sei 1962 im Gutenberg-Museum – Museum für Druck-, Buch- und Schriftgeschichte aller Kulturen mit einer eigenen Etage im 3. Obergeschoss mit vielfältigen  Ausstellungsstücken rund um die Entwicklung der Buchbinderei vertreten.
Insbesondere im Zeitalter der digitalen Medien gewinnt es zusehends an Bedeutung, damit das alte Handwerk nicht in Vergessenheit gerät und aber auch das Know-how erhalten bleibt.

v.li. Dr. Annette Ludwig, Direktorin des Gutenberg-Museums und Marianne Grosse,Bau- und Kulturdezernentin,  im Gespräch mit Martinus Janssen, 1. Vorsitzender, Buchbindermeister des Deutschen Buchbindermuseums e.V. e.V. Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de
v.li. Dr. Annette Ludwig, Direktorin des Gutenberg-Museums und Marianne Grosse,Bau- und Kulturdezernentin, im Gespräch mit Martinus Janssen, 1. Vorsitzender, Buchbindermeister des Deutschen Buchbindermuseums e.V. e.V. Foto: Christine Merkel-Köppchen, www.buchwerkstatt.de

Auch im neuen Gutenberg-Museum, dem Gutenberg-Museum der Zukunft,  wird das Deutsche Buchbindermuseum e.V. integrierter Bestandteil des gesamten Ausstellungskonzeptes sein. Das Konzept sieht diesbezüglich unter anderem vor, stärker als bisher abteilungsübergreifend die Geschichte des gesamten Buchherstellungs-Prozesses vom „Druck bis zum gebundenen Buch“ zu präsentieren, erläuterte Dr. Annette Ludwig.

Übrigens: Wer das Deutsche Buchbindermuseum e.V. unterstützen möchte, kann dort auch als Nichtbuchbinder Mitglied werden. Der Jahresbeitrag beträgt 30 Euro für Einzelmitglieder und 60 Euro für Fördermitglieder wie Institutionen und Unternehmen.

Weitere Infos: https://deutschesbuchbindermuseum.de
www.buchbinderei1600.de

Ort:
Gutenberg-Museum Mainz. Museum für Druck-, Buch- und Schriftgeschichte aller Kulturen
Liebfrauenplatz 5
55116 Mainz

(Diether v. Goddenthow/ Rhein-Main.Eurokunst)

Veranstaltungen im Gutenberg-Museum vom 14.08. bis 20.08.2017

Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Veranstaltungen, die vom 14.08. bis 20.08.2017 im Gutenberg-Museum stattfinden. 

Montag, 14.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Dienstag, 15.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Mittwoch, 16.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Mittwoch, 16.08.2017, 15.00-16.00 Uhr
Workshop Papierschöpfen „Rheinhessisches Lavendelblütenpapier“ vor dem Druckladen, bei schlechtem Wetter „Kräuterdruck“ im Foyer des Museums; Werkstattbeitrag 5/4/3 Euro. Anmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de

Donnerstag, 17.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums 
für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Donnerstag, 17.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Freitag, 18.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr 
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 


Freitag, 18.08.2017, 13.30-17.00 Uhr 

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen
Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Freitag,  18.08.2017, 11.00 Uhr 
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 19.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Samstag, 19.08.2017, 10.00-15.00 Uhr   
Offene Werkstatt im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Einzelpersonen und Kleingruppen mit max. 5 Teilnehmern. Drucken von eigenen oder vorhandenen Motiven, Setzen mit Holzlettern. Sondermaterialien auf Anfrage. Kosten: Werkstattbeitrag

Samstag, 19.08.2017, 11.00 Uhr   
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 19.08.2017, 13.30-16.30 Uhr
Nachlass von großen und kleinen Sünden
Druckvorführung von Ablassbriefen im 1. Stock des Gutenberg-Museums

Samstag/Sonntag, 19.08-20.08.2017, 10.00-16.00 Uhr
Workshop „Zeichnung, Monotypie und Linoldruck“
mit Elli Weishaupt im Druckladen des Gutenberg-Museums; Teilnahmebeitrag 100/80 Euro pro Person (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686).

Sonntag, 20.08.2017, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse (15 Uhr im Rahmen der Kinderführung)

Sonntag, 20.08.2017, 13.00 Uhr   

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit  den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt) 


Sonntag, 20.08.2017, 15.00-17.00 Uhr
Familiennachmittag

Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern – Spannende Kinderführung von A bis Z mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern im Reich der schwarzen Kunst.  Für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern. Treffpunkt 15 Uhr an der Museumskasse | Mobile Druckwerkstatt: Drucken im Foyer des Gutenberg-Museums. Teilnahmebeitrag 4 Euro pro Kind (Führung und Drucken), erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige

Von Montag bis Freitag zwischen 9.00-17.00 Uhr
Einzelbetreuung und Druckaufträge im Druckladen des Gutenberg-Museums
Erstellen privater Drucksachen unter fachkundiger Hilfe. Entgegennahme von Aufträgen nach persönlicher Absprache (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Gutenberg-Museum
55116 Mainz
Liebfrauenplatz 5

Veranstaltungen im Gutenberg-Museum vom 07.08. bis 13.08.2017 

Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Veranstaltungen, die vom 07.08. bis 13.08.2017 im Gutenberg-Museum stattfinden. 

Montag, 07.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Montag, 07.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Dienstag, 08.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Dienstag, 08.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Mittwoch, 09.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Mittwoch, 09.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Donnerstag, 10.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Donnerstag, 10.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums 
für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Donnerstag, 10.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Freitag, 11.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Freitag, 11.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr 
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Freitag, 11.08.2017, 13.30-17.00 Uhr 

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen
Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Freitag,  11.08.2017, 11.00 Uhr 
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 12.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Samstag, 12.08.2017, 10.00-15.00 Uhr   
Offene Werkstatt im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Einzelpersonen und Kleingruppen mit max. 5 Teilnehmern. Drucken von eigenen oder vorhandenen Motiven, Setzen mit Holzlettern. Sondermaterialien auf Anfrage. Kosten: Werkstattbeitrag

Samstag, 12.08.2017, 11.00 Uhr   
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 12.08.2017, 13.30-16.30 Uhr
Nachlass von großen und kleinen Sünden
Druckvorführung von Ablassbriefen im 1. Stock des Gutenberg-Museums

Samstag, 12.08.2017, 14 Uhr
Kinderführung (ab 6 Jahre): Treffpunkt im Foyer. Druckvorführung, Gießen von Bleilettern, Rundgang durch das Museum; Führung 2 Euro (zzgl. Eintritt).

Sonntag, 13.08.2017, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse (15 Uhr im Rahmen der Kinderführung)

Sonntag, 13.08.2017, 13.00 Uhr   

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit  den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt) 

Sonntag, 13.08.2017, 15.00-17.00 Uhr
Familiennachmittag

Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern – Spannende Kinderführung von A bis Z mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern im Reich der schwarzen Kunst.  Für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern. Treffpunkt 15 Uhr an der Museumskasse | Mobile Druckwerkstatt: Drucken im Foyer des Gutenberg-Museums. Teilnahmebeitrag 4 Euro pro Kind (Führung und Drucken), erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige

Von Montag bis Freitag zwischen 9.00-17.00 Uhr
Einzelbetreuung und Druckaufträge im Druckladen des Gutenberg-Museums
Erstellen privater Drucksachen unter fachkundiger Hilfe. Entgegennahme von Aufträgen nach persönlicher Absprache (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Gutenberg-Museum
Liebfrauenplatz 5
55116 Mainz
Tel.: 06131-122640

Veranstaltungen im Gutenberg-Museum vom 31.07. bis 06.08.2017 

Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Veranstaltungen, die vom 31.07. bis 06.08.2017  im Gutenberg-Museum stattfinden.
Montag, 31.07.2017, 9.00-17.00 Uhr 

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Montag, 31.07.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Dienstag, 01.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Dienstag, 01.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Mittwoch, 02.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Mittwoch, 02.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Donnerstag, 03.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums 
für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Donnerstag, 03.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Donnerstag, 03.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Donnerstag, 03.08.2017, 14.00-16.30 Uhr 
Ferienprogramm: Papierfalten/Origami. Workshop im Druckladen des Gutenberg-Museums mit Beate Krüger für Kinder ab 7 Jahre. Unkostenbeitrag 5 Euro pro Person. Anmeldung erforderlich, Tel. 06131/122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de.

Freitag, 04.08.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Freitag, 04.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr 
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 


Freitag, 04.08.2017, 11.00 Uhr 
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Freitag, 04.08.2017, 13.30-17.00 Uhr 

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen
Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Samstag, 05.08.2017, 8.00-14.00 Uhr
Antiquarischer Buch- und Grafikmarkt im Innenhof des Gutenberg-Museums

Samstag, 05.08.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Samstag, 05.08.2017, 10.00-15.00 Uhr   
Offene Werkstatt im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Einzelpersonen und Kleingruppen mit max. 5 Teilnehmern. Drucken von eigenen oder vorhandenen Motiven, Setzen mit Holzlettern. Sondermaterialien auf Anfrage. Kosten: Werkstattbeitrag

Samstag, 05.08.2017, 11.00 Uhr   
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 05.08.2017, 13.30-16.30 Uhr
Nachlass von großen und kleinen Sünden
Druckvorführung von Ablassbriefen im 1. Stock des Gutenberg-Museums

Sonntag, 06.08.2017, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse (15 Uhr im Rahmen der Kinderführung)

Sonntag, 06.08.2017, 13.00 Uhr   

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit  den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt) 

Sonntag, 06.08.2017, 15.00-17.00 Uhr
Familiennachmittag

Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern – Spannende Kinderführung von A bis Z mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern im Reich der schwarzen Kunst.  Für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern. Treffpunkt 15 Uhr an der Museumskasse | Mobile Druckwerkstatt: Drucken im Foyer des Gutenberg-Museums. Teilnahmebeitrag 4 Euro pro Kind (Führung und Drucken), erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige

Von Montag bis Freitag zwischen 9.00-17.00 Uhr
Einzelbetreuung und Druckaufträge im Druckladen des Gutenberg-Museums
Erstellen privater Drucksachen unter fachkundiger Hilfe. Entgegennahme von Aufträgen nach persönlicher Absprache (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Gutenberg-Museum
Liebfrauenplatz 5
D-55116 Mainz
http://www.gutenberg-museum.de

Veranstaltungen im Gutenberg-Museum vom 10.07. bis 16.07.2017 

Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Veranstaltungen, die vom 10.07. bis 16.07.2017  im Gutenberg-Museum stattfinden. 

Montag, 10.07.2017, 9.00-17.00 Uhr 

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Montag, 10.07.2017, 09.00- 17.00 Uhr
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Dienstag, 11.07.2017, 09.00- 17.00 Uhr
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Dienstag,  11.07.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Mittwoch, 12.07.2017, 09.00- 17.00 Uhr
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Mittwoch,  12.07.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Donnerstag, 13.07.2017, 09.00- 17.00 Uhr
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Donnerstag,  13.07.2017, 9.00-17.00 Uhr 
Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums 
für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Donnerstag,  13.07.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Donnerstag,  13.07.2017, 14.00-16.30 Uhr
Ferienprogramm: Papierfalten / Origami. Workshop im Druckladen des Gutenberg-Museums mit Beate Krüger für Kinder ab 7 Jahre. Unkostenbeitrag 5 Euro pro Person. Anmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de 

Freitag, 14.07.2017, 09.00- 17.00 Uhr
Ferienprogramm: Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museum. Drucken mit Holzlettern und Bildmotiven für Kinder ab 6 Jahre in Kleingruppen (bis 5 Teilnehmer). Kosten: Werkstattbeitrag 3 Euro (erm. 2 Euro) pro Kind. Anm. erforderl. (außer Samstag), Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de; Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus.

Freitag,  14.07.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr 
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 


Freitag, 14.07.2017, 13.30-17.00 Uhr 

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen
Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Freitag,  14.07.2017, 11.00 Uhr 
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 15.07.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse 

Samstag, 15.07.2017, 10.00-15.00 Uhr   
Offene Werkstatt im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Einzelpersonen und Kleingruppen mit max. 5 Teilnehmern. Drucken von eigenen oder vorhandenen Motiven, Setzen mit Holzlettern. Sondermaterialien auf Anfrage. Kosten: Werkstattbeitrag

Samstag, 15.07.2017, 11.00 Uhr   
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 15.07.2017, 13.30-16.30 Uhr
Nachlass von großen und kleinen Sünden
Druckvorführung von Ablassbriefen im 1. Stock des Gutenberg-Museums

Sonntag, 16.07.2017, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse (15 Uhr im Rahmen der Kinderführung)

Sonntag, 16.07.2017, 13.00 Uhr   

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit  den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt) 

Sonntag, 16.07.2017, 15.00-17.00 Uhr 

Familiennachmittag
Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern – Spannende Kinderführung von A bis Z mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern im Reich der schwarzen Kunst.  Für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern. Treffpunkt 15 Uhr an der Museumskasse | Mobile Druckwerkstatt: Drucken im Foyer des Gutenberg-Museums. Teilnahmebeitrag 4 Euro pro Kind (Führung und Drucken), erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige

Von Montag bis Freitag zwischen 9.00-17.00 Uhr
Einzelbetreuung und Druckaufträge im Druckladen des Gutenberg-Museums
Erstellen privater Drucksachen unter fachkundiger Hilfe. Entgegennahme von Aufträgen nach persönlicher Absprache (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Veranstaltungen im Gutenberg-Museum vom 26.06. bis 02.07.2017

 

Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Veranstaltungen, die vom 26.06. bis 02.07.2017  im Gutenberg-Museum stattfinden.

Montag, 26.06.2017, 9.00-17.00 Uhr

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Dienstag, 27.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Mittwoch, 28.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Donnerstag, 29.06.2017, 9.00-17.00 Uhr
Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Donnerstag, 29.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Donnerstag, 29.06.2107, 14.00 Uhr
Eröffnung der 24. Mainzer Minipressen-Messe durch Kulturdezernentin Marianne Grosse in der Rheingoldhalle

Donnerstag, 29.06.2017, 20.00 Uhr
Verleihung des 20. V.O. Stomps-Preises 2017: Der Victor Otto Stomps-Preis der Landeshauptstadt Mainz wird im Andenken an den Verleger, Schriftsteller und Literaturförderer V.O. Stomps für Qualität und persönliches Engagement im Bereich der Kleinverlagsszene im Gutenberg-Museum verliehen – von Kulturdezernentin Marianne Grosse in Anwesenheit von Goswin Stomps, dem Sohn des Verlegers, und Museumsdirektorin Dr. Annette Ludwig. Der Schriftsteller Harry Oberländer spricht über V.O. Stomps.

Donnerstag, 29.06. bis Sonntag, 02.07.2017
(Öffnungszeiten: Donnerstag, 29.06. und Freitag, 30.06.: 14.00-19.00 Uhr, Samstag, 01.07.: 10.00-19.00 Uhr, Sonntag, 02.07.: 10.00-17.30 Uhr.)
24. Mainzer Minipressen-Messe: Internationale Buchmesse der Kleinverlage und Handpressen. Seit 47 Jahren in Mainz, zum 3. Mal in der Rheingoldhalle mit einem abwechslungsreichen Vortrags- und Seminarprogramm, Vorführungen, Workshops und Mitmach-Angeboten, veranstaltet vom Gutenberg-Museum. Nähere Informationen unter www.minipresse.de. Eintritt frei.

Freitag, 30.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse


Freitag, 30.06.2017, 13.30-17.00 Uhr

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen
Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Freitag,  30.06.2017, 11.00 Uhr
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Freitag,  30.06.2017, 20.00 Uhr
Love Bites 3 – Die Erotische Nacht: Performances, Tanzshow, Lebende Bilder, Lesungen, Live-Musik. Ein Abend für alle Sinne im Vortragssaal des Gutenberg-Museums. Anregende Texte aufregende Stimmen, sinnliche Körperkunst. Jenseits der Schubladen, quer durch die Sexualitäten, hart und zart, romantisch und böse, humorvoll und sinnlich. Eintritt frei.

Samstag, 01.07.2017, 8.00-14.00 Uhr
Antiquarischer Buch- und Grafikmarkt im Innenhof des Gutenberg-Museums

Samstag, 01.07.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Samstag, 01.07.2017, 10.00-15.00 Uhr  
Offene Werkstatt im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Einzelpersonen und Kleingruppen mit max. 5 Teilnehmern. Drucken von eigenen oder vorhandenen Motiven, Setzen mit Holzlettern. Sondermaterialien auf Anfrage. Kosten: Werkstattbeitrag

Samstag, 01.07.2017, 10.30-12.00 Uhr
Familienvormittag, Workshop zum Thema „Wie kommt das Wasserzeichen ins Papier?“ und Führung durch das Museum mit Dr. Inge Domes. Kosten: Museumseintritt

Samstag, 01.07.2017, 11.00 Uhr  
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 01.07.2017, 13.30-16.30 Uhr
Nachlass von großen und kleinen Sünden
Druckvorführung von Ablassbriefen im 1. Stock des Gutenberg-Museums

Samstag, 01.07.2017, 20.00 Uhr
Der Urlaubs-Poetry-Slam zur 24. Mainzer Minipressen-Messe im Vortragssaal des Gutenberg-Museums. Anmeldung für Teilnehmer unter info@minipresse.de. Eintritt frei.

Sonntag, 02.07.2017, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse (15 Uhr im Rahmen der Kinderführung)

Sonntag, 02.07.2017, 13.00 Uhr  

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit  den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Sonntag,
02.07.2017, 15.00-17.00 Uhr
Familiennachmittag

Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern – Spannende Kinderführung von A bis Z mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern im Reich der schwarzen Kunst.  Für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern. Treffpunkt 15 Uhr an der Museumskasse | Mobile Druckwerkstatt: Drucken im Foyer des Gutenberg-Museums. Teilnahmebeitrag 4 Euro pro Kind (Führung und Drucken), erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige

Von Montag bis Freitag zwischen 9.00-17.00 Uhr
Einzelbetreuung und Druckaufträge im Druckladen des Gutenberg-Museums
Erstellen privater Drucksachen unter fachkundiger Hilfe. Entgegennahme von Aufträgen nach persönlicher Absprache (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Mainzer Johannisnacht ganz im Zeichen von Gutenberg – 24. – 26. Juni 2017

50.mz.johannisnachtZum 50. Jubiläum steht in diesem Jahr die Mainzer Johannisnacht vom 24. bis 26. Juni 2017 ganz im Zeichen von Johannes Gutenberg.

Alljährlich rund um den Johannistag (24. Juni) feiert Mainz ein großes Volksfest – mit historischen Wurzeln. Und das in diesem Jahr zum 50. Mal! Denn ihre Premiere hatte die Mainzer Johannisnacht 1968, im Jahr des 500. Todestages von Johannes Gutenberg. Zu seinen Ehren rief der damalige Sozialdezernent Karl Delorme, der selbst gelernter Buchdrucker war, das Fest ins Leben. Seitdem wird die Erinnerung an den großen Erfinder Johannes Gutenberg alljährlich während der Mainzer Johannisnacht besonders lebendig zelebriert.

Hommage an Gutenberg
Künstlermarkt
Bühnen- und Sportprogramm
Straßenkünstler
Programm 2017
Anfahrt, Veranstaltungsgelände und weitere Infos
Öffnungszeiten
Johannisnacht-Kollektion

Spitzig-fröhlich – das große Buchdruckergautschen
Einer der Höhepunkte ist zweifellos das große Buchdruckergautschen (Samstag, 24. Juni, 16.00 Uhr) auf der SWR Gutenbergbühne (Liebfrauenplatz). Bei der Zeremonie werden seit dem 16. Jahrhundert Gesellen in ein großes, mit Wasser gefülltes Holzfass eingetaucht und somit symbolisch von den „Sünden der Lehrjahre“ und dem Bleistaub befreit. Diese Tradition wird heute in historischen Kostümen fortgeführt. 34 Gautschlinge werden in diesem Jahr das spritzig-fröhliche Vergnügen haben. Das Besondere: Nach vielen Jahren wird neben angehenden Mediengestalterinnen und -gestaltern erstmals auch wieder eine Buchbinderin unter den Gautschlingen sein. Ebenfalls wird traditionell der Ehrengautschbrief der Landeshauptstadt Mainz verliehen.

Rezitationen und tanzende Buchstaben
Im berühmten Museum selbst, in dem zwei von Gutenbergs weltweit heute noch vorhandenen 49 Bibeln zu besichtigen sind, laden Druckvorführungen an der Gutenberg-Presse, Führungen und der Familiennachmittag „Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern“ (Sonntag, 25. Juni, 15.00 Uhr) zum Staunen und Mitmachen ein. Ebenfalls im Gutenberg-Museum bietet die Internationale Gutenberg Gesellschaft in Mainz e. V. öffentliche Veranstaltungen an: Zum Start in die Mainzer Johannisnacht wird in „Gutenbergs Erfindung – und ihr Einfluss auf Frühhumanismus und Kirchenreformen (1450-1520)“ die Zeit nach Gutenberg mit Zitaten aus Werken der „Mutter aller Bibliotheken“ im Kloster Sponheim lebendig. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 23. Juni um 17.00 Uhr.

Am Johannisnacht-Samstag (24. Juni) steht dann um 11.30 Uhr die große Festveranstaltung der Gutenberg-Gesellschaft auf dem Programm. Univ.-Prof. Dr. Stephan Füssel wird das Gutenberg-Jahrbuch 2017 vorstellen. Es folgt der Festvortrag von Dr. Doris Oltrogge, Fakultät für Kulturwissenschaften und Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der Technischen Hochschule Köln, zum Thema „Geheimtinten – von der Illuminierung mittelalterlicher Handschriften und Gutenberg-Bibeln“.
Anschließend wird Marianne Grosse, Dezernentin für Bauen, Denkmalpflege und Kultur der Landeshauptstadt Mainz die feierliche Preisverleihung der Gutenberg-Stipendien durchführen.

Johannis-Büchermarkt mit Lokalkolorit
Nicht nur bei Sammlerinnen und Sammlern ist er beliebt – der große antiquarische Büchermarkt auf dem Ballplatz. Dieses Jahr besonders:
Neben den obligatorischen Bücherständen bieten zwei Mainzer Institutionen seltene Doubletten aus ihrem Fundus zum Kauf an. Raritäten aus der langjährigen Mainzer Kabarettgeschichte werden an dem Stand des Deutschen Kabarett-Archivs zu finden sein, das erstmals auf der Mainzer Johannisnacht vertreten ist.

Eine weitere Premiere: Auch Klaus Benz, seit 1963 Fotograf des öffentlichen und politischen Lebens in Mainz, wird beim Büchermarkt sein Archiv lüften und originale Fotos zum Verkauf anbieten. Ob die Oberbürgermeister Franz Stein und Jockel Fuchs, Ministerpräsident Peter Altmeier, ob die Übergabe der Gutenberg-Bibeln oder der Einbau der Chagall-Fenster: Klaus Benz war bis in 2000er-Jahre hinein immer dabei und machte die Fotos der Mainzer Zeitgeschichte.
Alle Infos unter: Mainzer Johannisnacht

Hommage an Gutenberg – Programm

Freitag, 23. Juni
9.00 – 17.00 Uhr
WIR MACHEN DRUCK! – Groß und Klein druckt und setzt im Druckaden unter fachkundiger Anleitung: Gutenberg, der Mainzer Dom, Mainzelmännchen & Co und andere Motive liegen bereit

10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00, 16.00 Uhr
BEEINDRUCKEND! – Druckvorführung an der Gutenberg-Presse
im Gutenberg-Museum

11.00 Uhr
FÜHRUNG – durch die Dauerausstellung des Gutenberg-Museums
mit Gästeführern der Stadt Mainz; Führung 5 Euro / erm. 4 Euro /
Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

17.00 Uhr
GUTENBERGS ERFINDUNG – und ihr Einfluss auf Frühhumanismus und Kirchenreformen (1450 – 1520), Rezitation mit Musik, Veranstaltung der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft in Mainz e. V. im Gutenberg-Museum

Samstag, 24. Juni
10.00 – 17.00 Uhr
WIR MACHEN DRUCK! – Groß und Klein druckt und setzt (Infos s. Freitag)

10.00 – 22.00 Uhr
JOHANNIS-BÜCHERMARKT – Altes, Skurriles und nicht selten Wertvolles auf dem Ballplatz

10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00, 16.00 Uhr
BEEINDRUCKEND! – Druckvorführung (Infos s. Freitag)

11.00 Uhr
FÜHRUNG – durch die Dauerausstellung (Infos und Preise s. Freitag)

11.30 – 13.30 Uhr
FESTVERANSTALTUNG DER INTERNATIONALEN GUTENBERG-GESELLSCHAFT IN MAINZ E. V. – mit Vorstellung des Gutenberg-Jahrbuchs 2017, Festvortrag und feierlicher Preisverleihung der Gutenberg-Stipendien der Landeshauptstadt Mainz

13.30 – 16.30 Uhr
NACHLASS VON GROSSEN UND KLEINEN SÜNDEN – Druckvorführung von Ablassbriefen im Gutenberg-Museum

14.00 Uhr
GROSSES PREISQUADRÄTELN – altes Würfelspiel der Drucker mit Cicerogevierten (länglichen Bleistäbchen) mit attraktiven Geldpreisen und Musik von Two and a Box auf der SWR Gutenbergbühne, Liebfrauenplatz

15.00 Uhr
VORHANG AUF! THEATER IM SCHUHKARTON – Preisverleihung der schönsten Ergebnisse des Künstlerischen Schülerwettbewerbs der Landeshauptstadt Mainz zur Mainzer Johannisnacht 2017, anschließend: Ausstellung im Gutenberg-Museum (bis 10. Sept.)

15.00 Uhr
GUTENBERG-KREATIVAKTIONEN – mit Basteln, Kalligraphie, Papier schöpfen und dem Druckladen des Gutenberg-Museums im Hof der Maria Ward-Schule

VORLESEN – gemütliches Lauschen im Vorlesezelt der Bücherei am Dom im Hof der Maria Ward-Schule

16.00 Uhr
GROSSES BUCHDRUCKERGAUTSCHEN – spitzig-fröhliche Gaudi auf der SWR Gutenbergbühne, Liebfrauenplatz

Sonntag, 25. Juni
10.00 – 22.00 Uhr
JOHANNIS-BÜCHERMARKT – Altes, Skurriles und nicht selten Wertvolles auf dem Ballplatz

11.00 Uhr
ABBAS KHIDER – Lesung mit dem Mainzer Stadtschreiber 2017, auf der Kabarettbühne, Ballplatz

12.00, 13.00,14.00, 15.00,16.00 Uhr
BEEINDRUCKEND! – Druckvorführung an der Gutenberg-Presse
im Gutenberg-Museum

13.00 Uhr
FÜHRUNG – durch die Dauerausstellung (Infos und Preise s. Freitag)

15.00 Uhr
GUTENBERG-KREATIVAKTIONEN – mit Basteln, Kalligraphie, Papier schöpfen und dem Druckladen des Gutenberg-Museums im Hof der Maria Ward-Schule
VORLESEN – gemütliches Lauschen im Vorlesezelt der Bücherei am Dom im Hof der Maria Ward-Schule

15.00 – 17.00 Uhr
FAMILIENNACHMITTAG – „Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern“, spannende Kinderführung mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern, für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern, Treffpunkt 15.00 Uhr an der Museumskasse
Mobile Druckwerkstatt: Drucken im Foyer des Gutenberg-Museums; Teilnahmebeitrag 4 Euro pro Kind (Führung und Drucken), erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige

Montag, 26. Juni
9.00 – 17.00 Uhr
WIR MACHEN DRUCK! – Groß und Klein druckt und setzt

Hommage an Gutenberg
Künstlermarkt
Bühnen- und Sportprogramm
Straßenkünstler
Programm 2017
Anfahrt, Veranstaltungsgelände und weitere Infos
Öffnungszeiten
Johannisnacht-Kollektion

Alle Infos unter: Mainzer Johannisnacht

Veranstaltungen im Gutenberg-Museum vom 19.06. bis 25.06.2017

Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow
Foto: Diether v. Goddenthow © atelier-goddenthow

Veranstaltungen, die vom 19.06. bis 25.06.2017  im Gutenberg-Museum stattfinden.

Montag, 19.06.2017, 9.00-17.00 Uhr

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Dienstag, 20.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Mittwoch, 21.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Donnerstag, 22.06.2017, 9.00-17.00 Uhr
Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Kleingruppen. Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Donnerstag, 22.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Freitag, 23.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse


Freitag, 23.06.2017, 13.30-17.00 Uhr

Drucken und Setzen im Druckladen des Gutenberg-Museums für Kleingruppen
Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache. Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

Freitag,  23.06.2017, 11.00 Uhr 17.00 Uhr
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Freitag,  23.06.2017, 17.00 Uhr
Lesung „Gutenbergs Erfindung und ihr Einfluss auf Frühhumanismus und Kirchenreformen (1450 – 1520)“ im  Vortragsaal des Gutenberg-Museums. Uwe Lendle rezitiert Texte von Frühhumanisten und Kirchenreformern aus der Zeit nach Gutenberg, die besonderen Bezug zum Mainzer Raum haben. Moderation: Dr. Erwin Kreim, umrahmt durch Musik der Renaissance. Eintritt frei (um Spenden wird gebeten). Veranstalter: Internationale Gutenberg-Gesellschaft in Mainz, Gutenberg-Museum, Mainzer Bibliotheksgesellschaft. Anmeldungen zu der Veranstaltung per E-Mail an info@gutenberg-gesellschaft.de oder postalisch an die Internationale Gutenberg-Gesellschaft in Mainz e.V., Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz.

Samstag, 24.06.2017, 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse

Samstag, 24.06.2017, 10.00-15.00 Uhr  
Offene Werkstatt im Druckladen des Gutenberg-Museums
für Einzelpersonen und Kleingruppen mit max. 5 Teilnehmern. Drucken von eigenen oder vorhandenen Motiven, Setzen mit Holzlettern. Sondermaterialien auf Anfrage. Kosten: Werkstattbeitrag

Samstag,  24.06.2017, 11.00 Uhr  
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Samstag, 24.06.2017, 13.30-16.30 Uhr
Nachlass von großen und kleinen Sünden
Druckvorführung von Ablassbriefen im 1. Stock des Gutenberg-Museums

Samstag, 24.06.2017, 15.00 Uhr  
Vorhang auf! Theater im Schuhkarton: Preisverleihung zum Künstlerischen Schülerwettbewerb der Landeshauptstadt Mainz zur Mainzer Johannisnacht 2017 durch Kulturdezernentin Marianne Grosse und Museumsdirektorin Dr. Annette Ludwig

Sonntag, 25.06.2017, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Druckvorführung an der Gutenberg-Presse (15 Uhr im Rahmen der Kinderführung)

Sonntag, 25.06.2017, 13.00 Uhr  

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung mit  den Gästeführern der Stadt Mainz. Führung 5 Euro/erm. 4 Euro/Kinder 2,50 Euro (zzgl. Eintritt)

Sonntag, 25.06.2017, 15.00-17.00 Uhr
Familiennachmittag

Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern – Spannende Kinderführung von A bis Z mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern im Reich der schwarzen Kunst.  Für Kinder ab 4 Jahre und ihre Eltern. Treffpunkt 15 Uhr an der Museumskasse | Mobile Druckwerkstatt: Drucken im Foyer des Gutenberg-Museums. Teilnahmebeitrag 4 Euro pro Kind (Führung und Drucken), erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige

Von Montag bis Freitag zwischen 9.00-17.00 Uhr
Einzelbetreuung und Druckaufträge im Druckladen des Gutenberg-Museums
Erstellen privater Drucksachen unter fachkundiger Hilfe. Entgegennahme von Aufträgen nach persönlicher Absprache (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686 oder gm-druckladen@stadt.mainz.de)

24. Mainzer Minipressen-Messe in der Rheingoldhalle Vom 29. Juni bis 2. Juli 2017

minipressenmesse17Mainz. Zum Mekka der Kleinverleger, Buchkünstler und Autoren verwandelt sich die Gutenberg-Stadt Mainz, wenn am 29. Juni 2017 in der Rheingoldhalle die „24. Mainzer Minipressen-Messe“ eröffnet wird. Auf der Internationalen Buchmesse der Kleinverlage und Handpressen, die vom Gutenberg-Museum alle zwei Jahre organisiert wird, zeigen 260 Aussteller die neuesten Ideen und Trends zum Thema Drucken und Verlegen von Literatur und Kunst. Während der Messetage vom 29. Juni bis 2. Juli gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Poetry Slam, Lesungen, Workshops, Performances, Seminaren und Ausstellungen. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit rund 10.000 Besuchern.
Informationen zur Messe auf www.minipresse.de

Verleihung des V.O.Stomps-Preises an Kleinverlage am 29. Juni 2017 – Vorabend der Minipressenmessen-Eröffnung

Stomps-Preisverleihung 2015. Stomps-Preis an vl.: Annette Köhn, (Kulturdezernentin Marianne Grosse Grußwortrednerin), Bettina Haller, Birgit Reichert, Andrea Lange Foto: Diether v. Goddenthow
Stomps-Preisverleihung 2015. Stomps-Preis an vl.: Annette Köhn, (Kulturdezernentin Marianne Grosse Grußwortrednerin),
Bettina Haller, Birgit Reichert, Andrea Lange Foto: Diether v. Goddenthow

Kontinuität als Merkmal
Verleihung des V.O.Stomps-Preises an Kleinverlage am 29. Juni 2017

Mainz. „Meine Bücher sind wie eine Frucht; an den Kern, die Literatur, ist oft schwer heranzukommen. Umso wichtiger sind eine schöne Schale und ein gutes Fruchtfleisch”, sagt Svato Zapletal. Der Hamburger Verleger erhält am 29. Juni 2017 den mit 3.500 Euro dotierten V.O.Stomps-Preis. Um die Arbeit von Kleinverlagen zu würdigen, vergibt die Stadt Mainz seit 1979 den V.O. Stomps-Preis, benannt nach dem legendären Gründer der Eremitenpresse Victor Otto Stomps (1897 – 1970). Zusätzlich gibt es seit 2009 einen V.O. Stomps-Förderpreis. Dieser ist mit 1.500 Euro dotiert und wird den beiden Betreibern des Berliner Kollektiv Tod-Verlages, Gisa Schraml und Frédéric Guille, zuerkannt.

Der 20. V.O. Stomps-Preis wird am Donnerstag, 29. Juni 2017, um 20 Uhr im Gutenberg-Museum von Kulturdezernentin Marianne Grosse überreicht. Die Preisvergabe findet im Rahmen der 24. Minipressen-Messe statt, die vom Gutenberg-Museum organsiert wird und vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 in der Rheingoldhalle stattfindet. Mit dem V.O. Stomps-Preis werden Qualität und persönliches Engagement im Bereich der Kleinverlagsszene honoriert. Diese Auszeichnung gilt nicht dem wirtschaftlichen Erfolg, sondern hervorragenden Leistungen, die unter den schwierigen Bedingungen für Kleinverleger besonderes Talent und Einfallsreichtum erkennen lassen.

Svato Zapletal veröffentlicht seit 40 Jahren Bücher von bedeutenden Autoren wie Franz Kafka, Kurt Tucholsky, Daniil Charms, Doris Dörrie und Hans Magnus Enzensberger. 2001 wurden seine Bücher im Gutenberg-Museum ausgestellt. Die Jury zeichnet mit dem 20. V.O. Stomps-Preis einen Verleger aus, der mit seinem buchkünstlerischen Werk eine beachtliche Kontinuität aufweist: Zur diesjährigen 24. Minipressen-Messe wird er sein 71. Buch vorlegen. Grafik, Gestaltung, Illustrationen stammen bei allen Büchern vom Verleger. Die Bücher und Drucke werden im Handsatz und in guter handwerklicher Qualität hergestellt, auf einer Andruckpresse gedruckt und zu erschwinglichen Preisen angeboten.

Der Kollektiv Tod Verlag, der den Förderpreis erhält, ist ein Kollektiv von Druckern, die hauptsächlich in Siebdruck und Holzdruck arbeiten. Seit etwa acht Jahren ist Kollektiv Tod mit seinen handgefertigten Kunstdruckbüchern regelmäßig auf Buchmessen von Paris bis Barcelona anzutreffen. Darüber hinaus gibt es immer wieder kleinere Ausstellungen und Street-Art-Projekte zu sehen. Die erste vom Kollektiv Tod produzierte Arbeit, der Friedrichshainer Totentanz, beschäftigte sich mit den langsam aussterbenden kollektiven Strukturen in der Berliner Hausbesetzerszene.

logominipresse-450Info: Auf der Internationalen Buchmesse der Kleinverlage und Handpressen zeigen 260 Aussteller die neuesten Ideen und Trends zum Thema Drucken und Verlegen von Literatur und Kunst. Während der Messetage gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Poetry Slam, Lesungen, Workshops, Performances, Seminaren und Ausstellungen. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit rund 10.000 Besuchern.
Informationen zur Messe auf www.minipresse.de