Kategorie-Archiv: Freies Schauspiel Ensembles Frankfurt

„Hat Mephisto Recht?“ Nach Faust-Vorstellung: Spannende Diskussion über „DAS SEIN, DER SINN UND DAS NICHTS“ im Frankfurter Bürgerforum Titania am 23.04.2017

v.l. Bettina Kaminski, Axel Gottschick (als Gretchen und Faust) ©  Foto Felix Holland,
v.l. Bettina Kaminski, Axel Gottschick (als Gretchen und Faust) © Foto Felix Holland,

Warum engagieren sich nicht selten überzeugte Nihilisten, die unsere Welt, das ganze Dasein, die Geschichte der Menschheit als absurd ansehen, in Kämpfen um eine gerechtere Welt- oder Gesellschaftsordnung? Brauchen die Menschen überhaupt einen Sinn des Lebens? Ist vielen unserer Zeitgenossen nicht das Leben selbst und manchmal auch nur das bloße Überleben Sinn genug?

Am 23. April wird es eine neue Veranstaltung in der Reihe Bürgerforum TITANIA geben. Im Anschluss an die FAUST-Vorstellung widmen sich vier Gäste unterschiedlicher Fachrichtungen unter dem Motto DAS SEIN, DER SINN UND DAS NICHTS der großen Religionsfrage: Hat Mephisto, der Geist, der stets verneint, Recht? Ist das ganze Leben sinnlos, wenn es keinen Gott gibt? – Oder kann der Mensch, unabhängig von der Existenz eines überirdischen Wesens, in seinem Leben einen Sinn erkennen? Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei.

Am Podiumsgespräch nehmen teil:
– Dr. Martin Grabe, Chefarzt der Abteilung Psychotherapie und Psychosomatik (Klinik Hohe Mark Oberursel)
– Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün, Philosoph (Goethe-Universität Frankfurt)
– Dr. Dewi Maria Suharjanto, Studienleiterin des Referats Naturwissenschaft – Ethik – Medizin am Akademischen Zentrum Rabanus Maurus und stellvertretende Direktorin (Haus am Dom)
– Willem Warnecke, Germanist und Philosoph (Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung)

Moderation: Bettina Kaminski, Mephisto-Darstellerin

Hintergrund:
Bürgerforum TITANIA: Podiumsgespräch im Rahmenprogramm zu Goethes FAUST
Das Freie Schauspiel Ensemble Frankfurt hat im November 2016 eine Neuinszenierung von Goethes FAUST (Teil I + II) zur Premiere gebracht. Seither wurde die Produktion bereits 22 Mal im TITANIA aufgeführt. Als Rahmenprogramm zu den Theaterproduktionen werden in der Reihe „Bürgerforum TITANIA“ regelmäßig Podiumsdiskussionen und Publikumsgespräche mit geladenen Gästen veranstaltet. Unter dem Motto DAS SEIN, DER SINN UND DAS NICHTS findet am Sonntag, den 23. April 2017 nun ein Gespräch im Anschluss an die 23. FAUST-Vorstellung statt.

Termin: 23. April 2017. Die Theatervorstellung FAUST beginnt um 17 Uhr, die Diskussion startet um 19.45 Uhr.
Eintritt und Reservierung: Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Reservierungen für die Theatervorstellung (Eintritt 18 € / 10 € ermäßigt / 5 € mit Frankfurt-Pass) werden unter www.freiesschauspiel.de, kontakt@freiesschauspiel.de oder 069 / 71 91 30 20 entgegengenommen.

Ort:
www.freiesschauspiel.de
FREIEN SCHAUSPIEL ENSEMBLES FRANKFURT e. V.
Basaltstr. 23
60487 Frankfurt am Main
Telefon: 069 – 71 91 30 20
Telefax: 069 – 71 91 30 24
E-Mail: kontakt@freiesschauspiel.de