Kategorie-Archiv: BBKSchaustelle Wiesbaden

NEUE ADRESSE“ SCHAUfensterausstellung des BBK Wiesbaden

© BBK
© BBK

Aufgrund der Ansteckungsgefahr durch die Corona Pandemie, konnte die Ausstellung NEUE ADRESSE am 3. April 2020 in der neuen BBK SCHAUstelle
Marcobrunnerstr. 3, 65197 Wiesbaden nicht wie geplant stattfinden.

Stattdessen hatte sich der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Wiesbaden.e.V als kleine kulturelle Geste entschlossen, die Ausstellung auf eine andere Art dennoch erfahrbar zu machen, indem er seither fortlaufend jede Woche eine künstlerische Position der Ausstellung im SCHAUfenster der BBK SCHAUstelle zeigt und parallel dazu die Arbeit auch auf der BBK-Website präsentiert:

  • Die Arbeiten NEUE ADRESSE beziehen sich auf
  • die Geschichte und Lage der Räume,
  • sie zeigen unterschiedliche Blicke auf „Neues“,
  • verbunden mit Umbruch,
  • neuen Sichtweisen,
  • Erschrecken,
  • Erwachen,
  • Gemeinsamkeit,
  • Bewegung

Die Werke betonen verschiedene Aspekte des Neuanfangs und nutzen unterschiedliche künstlerische Techniken.

Die Renovierungsarbeiten sind noch nicht ganz fertig. Unwägbarkeiten der Baustelle, die die neue BBK-SCHAUstelle wird, sind durch die Corona-Krise noch verstärkt worden. Jetzt verbinden die BBK-Künstler die Ausstellung von Einzelbildern mit dem Fortgang der Renovierungsarbeiten.

Sobald es  wieder ein Kultur-Leben ähnlich wie „früher“ geben wird, werden die neuen Räumlichkeiten für entsprechende Ausstellungen, Begegnungen und Events geöffnet werden. Die Termine gibt der BBK rechtzeitig bekannt.

BBK SCHAUstelle
Marcobrunnerstr. 3,
65197 Wiesbaden
http://www.bbk-wiesbaden.de/

ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN – POSTDIGITAL – VON A NACH B NACH A? ab 28.09.2019 in BBKSchaustelle

bbk-zeitgleichDeutschlandweit präsentieren die BBK-Verbände und Künstlergruppen in eigenen Galerien oder an anderen Ausstellungsorten zeitgenössische Kunst unter dem Motto „zeitgleich-zeitzeichen: postdigital?! „

vom 28. September bis 20. Oktober 2019 (Vernissage am 27.09. um 18.00 Uhr)
in der Wiesbadener BBKSchaustelle, Nerostrasse 32,
65183 Wiesbaden

Wie es unter anderem in der Einladungskarte heißt, greifen die teilnehmenden „Künstler*innen das Thema in verschiedenen Techniken, zwei- und dreidimensional, analog und digital auf: Das Motto pOsTDIGITAl fordert gerade dazu auf, auch medienübergreifende Arbeiten und Ansätze zur Diskussion zu stellen. Mit positionen sowohl im Feld der audiovisuellen Medien (Audio, Foto/ Video, Internet, digitalen Medien) als auch in den klassischen künstlerischen Techniken – Malerei, Grafik, Skulptur, Kunst im öffentlichen Raum/Kunst am Bau, Installation – werden die Möglichkeiten des Informationszeitalters präsentiert, bestehen miteinander und arbeiten gegebenenfalls auch gegeneinander. pOsTDIGITAl ist als Zustandsbeschreibung mit divergierenden Bedeutungszuschreibungen definiert: Bereits eingetretene Veränderungen durch digitalisierte prozesse im alltäglichen Handeln, Beispiele zur Aufhebung der Unterscheidung zwischen Analogem und Digitalem können sichtbar gemacht werden. Die Ausstellungsreihe ZEITGlEICH – ZEITZEICHEN findet zum 7.Mal statt.“

Teilnehmende  BBK-Künstler/-innen in Wiesbaden :
Doris Bardong, Petra v. Breitenbach, Manfred Chladek, Uta Grün, Ingrid Heuser, Tine Kaiser, Iris Kaczmarczyk, Horst Reichard, Renate Schwarz-Kraft, Reiner Strasser, Elli Weishaupt.

Ein Künstler/-innengespräch erfolgt  im Rahmen der Finissage, Sonntag, den 20. Oktober um 16.00 Uhr zum Thema: Künstliche Intelligenz und Kreativität, Moderation: Roland Meyer-Petzold, 1. Vorsitzender des BBK Wiesbaden, , www.bbk-wiesbaden.de

BBK SCHAUstelle
Nerostraße 32
65183 Wiesbaden
Sa + So 15.00 – 18.00 Uhr
www.bbk-wiesbaden.de