Kategorie-Archiv: Walhalla-Studio-Theater

Wiesbadener Spielstätte Walhalla steht auf dem Spiel – Städtische Pläne beim Visionären Frühschoppen Spezial am 9.10.2016 diskutieren!!

Walhalla Wiesbaden - Illustration von Jan Pieper
Walhalla Wiesbaden – Illustration von Jan Pieper

„Der visionäre Frühschoppen Spezial“ zur Zukunft des Walhalla: Stadt stellt erstmals Pläne vor – und zur Diskussion

Schon wieder ein Visionärer Frühschoppen? Ja. Aus aktuellem Anlass: der Zukunft des Walhalla selbst. „Der visionäre Frühschoppen Spezial“ am Sonntag, dem 9. Oktober, um 12 Uhr im Walhalla-Spiegelsaal hat das akute Thema: „15 Jahre Walhalla Theater – und (wie) weiter? Pleite oder Perspektive, Kulturort oder Immobilie?“. Erstmals wird die Stadt ihre Pläne für das Gebäude öffentlich vorstellen. Und diese könnten für die langjährigen Macher des Walhalla Theater das „(R)Aus“ bedeuten.

Der Geschäftsführer der Wiesbadener Stadtentwicklungsgesellschaft SEG, Andreas Guntrum, wird die Pläne für die künftige Nutzung des Gebäude präsentieren und sich der Diskussion stellen – mit den langjährigen Walhalla-Machern und mit der Öffentlichkeit.

Das Walhalla Theater selbst, das in diesem Herbst sein 15-jähriges Bestehen als bedeutender Ort für Kulturveranstaltungen mit einem großen Festival feiert, steht bei einer Umsetzung der Pläne als Spielstätte auf dem Spiel. Ob dies so sein muss und darf und ob und welche Alternativen es zu den Vorhaben der Stadt gibt, soll an dem Vormittag auf dem Podium und ausdrücklich auch mit dem Publikum offen und konstruktiv diskutiert werden. Außer SEG-Chef Andreas Guntrum wird OB Sven Gerich die Position der Stadt vertreten. Auch Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz hat ihre Teilnahme an der Veranstaltung zugesagt.
Vom Walhalla-Theater werden Sigrid Skoetz, Hans Kranich und Oli Lachiewicz aus dem Leitungsteam über die Arbeit und Bedeutung ihrer Kultureinrichtung und über die Bedingungen, unter denen sie seit 15 Jahren den Betrieb aufrecht erhalten, berichten und ihre Erwartungen an die Stadt formulieren. Weitere Podiumsgäste werden noch bekanntgegeben.

Publikumsbeteiligung erwünscht – Pflichttermin für Kulturschaffende und Kulturgenießende

Anders als beim Format der regulären visionären Frühschoppen ist bei diesem Visionären Frühschoppen Spezial das Publikum ausdrücklich eingeladen, sich mit Fragen an die Verantwortlichen und Statements aktiv in die Diskussion einzubringen.

Bei dem von sensor-Chefredakteur Dirk Fellinghauer moderierten Frühschoppen-Spezial wird konkret das Walhalla selbst im Mittelpunkt stehen, aber auch der Umgang mit der Kulturszene Wiesbadens insgesamt und Zukunftsperspektiven der Kulturlandschaft in der Landeshauptstadt diskutiert werden. “Der visionäre Frühschoppen Spezial” ist also ein Pflichttermin für alle, die Kultur schaffen, anbieten und veranstalten, aber auch für alle, die in Wiesbaden als Publikum Kultur genießen und in Anspruch nehmen – und dies auch in Zukunft wollen.

„Der visionäre Frühschoppen SPEZIAL“, Thema:
„15 Jahre Walhalla Theater – und (wie) weiter? Pleite oder Perspektive, Kulturort oder Immobilie?“

Zeit und Ort:
Sonntag 9. Oktober, 12 Uhr (Einlass 11.30 Uhr) , Spiegelsaal des Walhalla Theater Wiesbaden, Mauritiusstraße 3a, 65183 Wiesbaden.

www.walhalla-studio.de, www.sensor-wiesbaden.de , http://wiesbadenervisionen.de/der-visionaere-fruehschoppen/
https://www.facebook.com/events/109204202879295

1. FilmTheaterFestival „Gegen den Rest der Welt“ vom 30. Oktober bis 7. November 2015 im Walhalla-Theater

Vom 30. Oktober bis 7. November 2015 findet das erste Film-Theater-Festival „Gegen den Rest der Welt“ im Walhalla-Theater Wiesbaden statt:
Programm -PDF  oder  Veranstaltungskalender Walhalla

walhalla„Gegen den Rest der Welt – Frauenpositionen jenseits des herrschenden Maßes“ heißt es beim ersten Film-Theater-Festival im Walhalla. Vom 30. Oktober bis 7. November 2015. gibt es an acht kuratierten Abenden Kino- und Bühnenkunst, gerahmt von Publikumsgesprächen mit prominenten Gästen.

Frauen geben den Anstoß – zu einem Film-Theater-Festival in acht Akten an acht Abenden im Wiesbadener Walhalla-Theater, der ältesten Off-Location der Stadt. „Gegen den Rest der Welt – Frauenpositionen jenseits des herrschenden Maßes“ versammelt Dokumentarfilm, Musik, Theaterperformance, Spielfilm, Bourlesque-Show und Videoinstallation und verfolgt unterhaltend gesellschaftliche wie künstlerische Fragen.

Viel Raum bekommt der gemeinsame Austausch. Publikumsgespräche binden an jedem Abend frische Eindrücke an eigene Erfahrungen, gerahmt und angeregt von lokal und überregional bekannten Gästen mit starken Positionen, ungewöhnlichen Blickwinkeln, Erfahrungen oder Expertenwissen. Es werden dringende und drängende Fragen behandelt, es geht ans Eingemachte, und es wird ernst. Es wird aber auch unterhaltsam, fröhlich und ausgelassen, es wird vor allem aufregend und anregend.

Elisabeth-Selbert-Preis 2015

Besondere Festival-Gäste sind die diesjährigen Preisträgerinnen des Elisabeth-Selbert-Preises, der parallel zum Festival am 5. November im Biebricher Schloss verliehen wird. Uscha Madeisky, ausgezeichnet für ihr Lebenswerk, sowie Erica von Moeller und Juliane Thevissen stellen ihre prämierten Werke im Walhalla vor und sprechen mit dem Publikum. Der Elisabeth-Selbert-Preis ehrt Frauen und Männer, „die sich in hervorragender Weise mit gestalterischer Kraft für die Verwirklichung der Chancengleichheit von Männern und Frauen in der Gesellschaft eingesetzt haben“ (HSM).
(Text: wiesbaden.de)

Weitere Informationen:
Programm -PDF  oder  Veranstaltungskalender Walhalla
Gegen den Rest der Welt
Konzept Gegen den Rest der Welt

Ort:
Walhalla Studio / Walhalla Spiegelsaal / WalhallaBambi-
Mauritiusstr. 3a
65183 Wiesbaden
Telefon: 0611/910 3743

Walhalla Studio-Theater Wiesbaden

Das Walhalla-Studio am Mauritiusplatz hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Es verfügt über einen herrlichen stuckverzierten Theatersaal mit Galerie und im Untergeschoss über einen kleineren Kionraum, das Bambi. Zur Zeit ist es ein angesagter Ort für Live Performance, Jazz und Blues und Experiment: Die Produktionen in den verschiedensten modernen Kunstformen in den Bereichen Tanz, Theater, Medien, Musik und Kunst sollen den Zuschauern eine neue Sicht auf die Dinge ermöglichen.

 Im Zuge der Revitalisierung des Walhalla-Theaters wurde 1997 der Verein zur Förderung der zeitgenössischen Theaterkunst im Walhalla (Walhalla e.V.) und  1998 die Walhalla-Theater-Produktion (WTP) zur Förderung des Films  gegründet. Seither konnte die WTP mit einer Reihe von Eigenproduktionen uf verschiedenen Bühnen bundesweit überzeugen.

Aktuelles Programm und Tickets

Adresse:
Walhalla Theater und das Bambi Kino,
Mauritiusstr. 3,
65183 Wiesbaden
(100 m vom Mauritiusplatz in der Innenstadt)
Telefon:  (0611 ) 9103743