Kategorie-Archiv: Kloster Eberbach

Jahreskonzert der WMA/WMK am 14. Juni im Kloster

Basilika Kloster Eberbach mit herrlicher Akustik, Ort des diesjährigen Jahreskonzertes der Wiesbadender Musikakadmie am 18. Juni 2015 © wiesbadener-musikakademie
Basilika Kloster Eberbach mit herrlicher Akustik, Ort des diesjährigen Jahreskonzertes der Wiesbadender Musikakadmie am 14. Juni 2015 © wiesbadener-musikakademie

Für das traditionelle Jahreskonzert der Wiesbadener Musikakademie (WMA) und der Wiesbadener Musik- & Kunstschule (WMK) am Sonntag, 14. Juni, 18 Uhr, in der Basilika von Kloster Eberbach gibt es weiterhin Karten im Vorverkauf. Das Jugend-Sinfonie-Orchester der WMA/WMK präsentiert unter Leitung von Christoph Nielbock Werke für Klavier und Orchester in der Basilika. Die Solisten sind Studierende der Wiesbadener Musikakademie.

Roman Krupskyy erhielt zunächst Klavier-Unterricht bei Ludmila Teslenko (Charkiw/Ukraine), Elita Vilcane (Limburg) und Uwe Balser (Heidelberg). Erste Erfolge konnte er 2001 beim Schostakowitsch-Festival in Moskau erzielen, 2002 gefolgt vom 3. Preis beim internationalen Klavierwettbewerb „Blauer Vogel“ in Simpferopol/Krim. Seit Oktober 2013 ist er Student der Ausbildungsklasse von Johannes Möller an der Wiesbadener Musikakademie. Roman Krupskyy wird im Kloster Eberbach mit dem Konzert Nr. 3 c-Moll von Ludwig van Beethoven zu hören sein.

Solisten: Roman Krupskyy und ChristohrPopp, © wiesbadener-musikakademie
Solisten: Roman Krupskyy_und_ChristohrPopp,

 

Christopher Popp begann seine Laufbahn mit Unterricht bei Irina Gontscharow-Arnold und dem Konzertpianisten Wolfgang Arnold in Würzburg. Nach dem Abitur besuchte er die Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen in der Klasse von Gert Drost. Seit 2012 studiert er in der Ausbildungsklasse von Franz Vorraber an der Wiesbadener Musikakademie. Seinen ersten Solo-Abend gab er 2014 im Rahmen des Studiums mit Werken von Ravel, Fauré und Liszt. Christopher Popp wird am 14. Juni das Konzert für Klavier und Orchester a-Moll von Edvard Grieg interpretieren.

Weiterhin stehen die Werke 4‘33‘‘ für Orchester von John Cage sowie Fratres für Streichorchester und Schlagzeug von Arvo Pärt auf dem Programm.

Der Eintritt beträgt 7,50 Euro bei freier Platzwahl. Karten gibt es im Vorverkauf, bis 11. Juni, bei Musikalien Petroll, Marktplatz 5, und Ticket Rhein-Main (Galeria Kaufhof), Kirchgasse. An der Kasse von Kloster Eberbach sind Karten am Veranstaltungstag ab 16 Uhr erhältlich. Karten-Reservierungen sind unter der Nummer (0611) 313044 oder per E-Mail karin.traudes-beck@wiesbaden.de möglich.