Kategorie-Archiv: Frankfurter Museen

Städel Museum Frankfurt

Ausstellungskalender

Die vielbeachtet Monet-Ausstellung zeigt das Städel noch bis zum 21. Juni 2015.
Die vielbeachtete Monet-Ausstellung können Sie noch bis 21. Juni 2015 im Städel besuchen.

Über das Städel

1815 als bürgerlicher Stiftung von dem Bankier und Kaufmann Johann Friedrich Städel begründet,  gilt das Städel Museum als älteste und renommierteste Museumsstiftung in Deutschland. Die Vielfalt der Sammlung bietet einen nahezu lückenlosen Überblick über 700 Jahre europäische Kunstgeschichte – vom frühen 14. Jahrhundert über die Renaissance, den Barock und die klassische Moderne bis in die unmittelbare Gegenwart. Insgesamt umfasst die Sammlung des Städel rund 3.000 Gemälde, 600 Skulpturen, über 4.000 Fotografien und über 100.000 Zeichnungen und Grafiken. Höhepunkte der Sammlung bilden Werke von Künstlern wie Lucas Cranach, Albrecht Dürer, Sandro Botticelli, Rembrandt van Rijn, Jan Vermeer, Claude Monet, Pablo Picasso, Ernst Ludwig Kirchner, Max Beckmann, Alberto Giacometti, Francis Bacon, Gerhard Richter, Wolfgang Tillmans oder Corinne Wasmuht. Neben dem Sammeln und Bewahren bilden die wissenschaftliche Erforschung des Bestandes sowie die Entwicklung von Ausstellungen aus dem Sammlungszusammenhang heraus Schwerpunkte der Museumsarbeit. Ein weiteres zentrales Anliegen ist die zielgruppenspezifische Kunstvermittlung, die sich mit den Sammlungsinhalten ebenso wie mit allgemeinen Fragen zur Kunst auseinandersetzt und an ein vielfältiges Publikum gerichtet ist. Die hohe Aktivität im Forschungs-, Ausstellungs- und Vermittlungsbereich sowie die herausragende Qualität der Sammlung sichern dem Städel einen hochrangigen Platz in der internationalen Museumslandschaft. Als bedeutendste kulturelle Bürgerstiftung in Deutschland steht das Städel darüber hinaus beispielhaft für ein breites bürgerschaftliches Engagement, das ganz wesentlich zur Erhaltung und Entwicklung dieser Kulturinstitution beiträgt.


Sammlungen, Sonderausstellungen, Kunstvermittlung und Forschung
Die Dauerausstellung ist untergliedert in die Sammlungsbereiche „Alte Meister“, „Kunst der Moderne“ und „Gegenwartkunst“, während die Graphische Sammlung den Bestand von über 100.000 Arbeiten auf Papier in wechselnden Präsentationen sowie im Studiensaal zeigt. Darüber hinaus bietet das Städel seinen Besuchern jedes Jahr mehrere international beachtete Sonderausstellungen, die sich mit dem Werk einzelner Künstler aus der Sammlung und ihrem jeweiligen Umfeld beschäftigen. Begleitet werden die Ausstellungen von einem vielseitigen Veranstaltungs- und Vermittlungsangebot für Kinder und Jugendliche wie auch für Erwachsene, Familien und Senioren. Dabei reicht das Spektrum von Veranstaltungsreihen, interaktiven Führungsformaten und Seminaren für unterschiedliche Altersgruppen über die Angebote von Städel-Bibliothek und Mediathek bis hin zur Erschließung eines intuitiven Zugangs zur Sammlung des Städel Museums durch den Multitouchscreen im Kabinett zum Main. Insgesamt bietet das Städel über 50 unterschiedliche Vermittlungsformate an. Auch der Einsatz von Medien wie sozialen Netzwerken, Filmen sowie digitalen Audioguides und Online-Vermittlungsangeboten unterstützt die individuelle und aktive Auseinandersetzung mit der Sammlung des Städel Museums.

Großes Bürgerfest zur 200jährigen Städel-Geschichte

Das Städel, Deutschlands ältestes Bürgerstiftung,  feierte am 15. März 2015 sein 200jähriges Bestehen mit einem großen Bürgerfest.

Ausstellungskalender und Museumsprogramm

Öffnungszeiten
Museum
Di, Mi, Sa und So 10.00–18.00 Uhr,
Do und Fr 10.00–21.00 Uhr
Graphische Sammlung:
Mo, Fr 14.00–17.00 Uhr,
Do 14.00–19.00 Uhr
Bibliothek:
Di, Mi und Fr 10.00–17.00 Uhr,
Do 10.00–20.00 Uhr

Städel Museum
Schaumainkai (Museumsufer) 63
60596 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 6050980
Fax +49 (0)69 605098111

Museum Giersch der Goethe-Uni

Ausstellungen

Giersch Museum der Goethe-Universität FrankfurtDas Museum Giersch mit seinen zweimal jährlich wechselnden, feinen Sonderausstellungen ist eine wahre Fundgrube  regional verorteter oftmals in Vergessenheit geratener Malerei, die oftmals in größeren Museen nicht gezeigt wird.

Romantik Ausstellung im Giersch-Museum der Goethe-Universität FrankfurtSo widmet sich das Museum Giersch seit seiner Gründung im Jahr 2000 sehr erfolgreich der Erforschung und Präsentation der Kunst im Rhein-Main-Gebiet zwischen Mainz und Hanau, Aschaffenburg und Wiesbaden, Darmstadt und Friedberg mit Frankfurt am Main als Brennpunkt.

im holzgetäfelten Erdgeschoss des Gierschmuseums der Goeth-Uni Frankfurt finden vielfältige museumspädagogische Veranstaltungen statt bis hin zu Firmen-Events Das Giersch-Museum bietet darüber hinaus ein umfangreiches museums- bzw. kunstpädagogisches Vermittlungsprogramm für Kinder, Erwachsene und Sehbehinderte in Form von Führungen, Vorträgen, Lesungen, Exkursionen, kulturell-kulinarischer Veranstaltungen und Kinder-Kreativwerkstätten.

Museumsprospekt zum Download

Ausstellungen und Veranstaltungen

Öffnungszeiten
Di.-Do. 12.00 bis 19.00 Uhr
Fr. – So. 10.00 bis 18.00 Uhr
Mo. Ruhetag

Museum Giersch
Schaumainkai (Museumsufer) 83
60596 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 63304 128
Fax +49 (0)69 63304 144

Museum für angewandte Kunst

Aktuelle Ausstellungen

Museum für angewandte Kunst FrankfurtDas 1877 gegründete Museum für angewandte Kunst Frankfurt ist eines der bedeutendsten internationalen Museen seiner Art. Seine Sammlungen bilden 5000 Jahre Geschichte verschiedener Kulturen ab vom europäischen Kunsthandwerk des 12. bis 21. Jahrhunderts, Design, Buchkunst und Graphik, Islamische Kunst, sowie Kunst und Kunsthandwerk Ostasiens. Man könnte das Museum für angewandte Kunst  auch als „Kunstgewerbemuseum“ oder „Kulturgewerbemuseum“ nennen. Die Exponate zeichnen sich durch ihre einzigartige Ästhetik und handwerkliche Materialverwendung aus.

Öffnungszeiten
Montag, geschlossen
Dienstag, Donnerstag-Sonntag 10-18 Uhr
Mittwoch 10-20 Uhr

Museum Angewandte Kunst Frankfurt
Schaumainkai (Museumsufer) 17
60594 Frankfurt am Main
+49 (0)69 212 34037
+49 (0)69 212 30703

Museum für Kommunikation

Ausstellungen

Museum für Kommunikation1958 als Postmuseum gegründet, informiert der 1990 umbenannte und in einen offenen Neubau umgezogene Schauort über die rasante Entwicklung zur Informationsgesellschaft: Auf vier Geschossen lädt das Museum für Kommunikation zu einer Entdeckungsreise durch die Entwicklung der Kommunikations-Technologien – von der Buschtrommel über die Postkutsche bis zu den neuen Medien –  ein.

Schwerpunkte sind die Abteilungen: Zeichen, Schrift, Nachrichten – vom Schrifttäfelchen aus Mesopotamien bis zur Entstehung der Post. Brief und Paket. Nachrichtenverkehr mit Telegrafie, Telefon, Radio, Fernsehen und Neuen Medien in all ihren technischen, kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

Als Besonderheit gelten die Abteilungen Kunst und Kommunikation mit Gemälden, Skulpturen, Fotokunst und Kunst der Neuen Medien vom 17. bis 21. Jahrhundert.

Im 1. Obergeschoss werden neben dem Mitmachbereich der Kinderwerkstatt kleinere Sonderausstellungen gezeigt. Das 2. Obergeschoss bietet auf 550 qm Fläche Platz für große Wechselausstellungen.

Ausstellungen

museum für kommunikationÖffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 9–18 Uhr
Samstag, Sonn- und an Feiertage 11–19 Uhr
Geschlossen am 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar

Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai (Museumsufer) 53
60596 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 60600
Fax +49 (0)69 6060666

MMK Museum für Moderne Kunst

Ausstellungen

Museum für moderne Kunst„Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main gehört zu den weltweit bedeutendsten Museen für Gegenwartskunst. Mit seinen großen Einzelausstellungen und seiner über 5.000 Werke umfassenden Sammlung internationaler Gegenwartskunst ist das MMK seit seiner Eröffnung im Jahr 1991 ein großer Anziehungspunkt für Kunstinteressierte.

museum für moderne KunstDie Erweiterung des MMK im Herbst 2014 markiert einen Meilenstein in der Geschichte des Museums: Eine zusätzliche Fläche von rund 2.000 Quadratmetern in dem neu errichteten Hochhaus TaunusTurm mitten im Frankfurter Bankenviertel ermöglicht es dem MMK größere Teile seiner Sammlung, als bisher möglich, zu präsentieren. Das MMK ist damit an drei Ausstellungsorten präsent.“ (Text MMK)

Öffnungszeiten MMK 1|2|3

Dienstag – Sonntag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch: 10 – 20 Uhr
Montag: geschlossen

Standorte
MMK Museum für Moderne Kunst
Telefon +49 69 212 30447
Fax +49 69 212 37882
E-Mail: mmk@stadt-frankfurt.de

MMK 1
Domstraße 10
60311 Frankfurt am Main

MMK 2
TaunusTurm
Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main

MMK 3
Zollamt
Domstraße 3
60311 Frankfurt am Main

Liebieghaus

Ausstellungen und Veranstaltungen

Liebighaus skulpturenmuseum FrankfurtDas Liebieghaus in der ehemaligen Villa Liebieg mit seiner Skulpturensammlung von rund 3000  Werken von höchster Qualität vermittelt auf mehreren Etagen und einem Anbau einen Überblick über 5000 Jahre Geschichte der Bildhauerei vom alten Ägypten bis zum Klassizismus.

Wechselnde Sonderausstellungen und Veranstaltungen ergänzen das Museumsangebot im Liebieghaus.

Liebighaus SkulpturenmuseumÖffnungszeiten
Di, Mi, Fr–So 10:00–18:00 Uhr
Do 10:00–21:00 Uhr
Montags ist das Museum geschlossen.

Liebieghaus Skulpturensammlung
Städel Museum
Schaumainkai (Museumsufer) 71
60596 Frankfurt am Main
+49 (0)69 6500490
+49 (0)69 650049150


Goethe-Haus – Goethe-Museum

Ausstellungen und Veranstaltungen

Goethehaus FrankfurtDas Geburtshaus Johann Wolfgang v. Goethes im Großen Hirschgraben 23 – 25 ist selbst begehbares Romantik-Museum: Auf vier historisch original ausgestatteten Etagen können Besucher eintauchen in die Frankfurter Großbürger-Welt des 18. und 19. Jahrhunderts.  Das Goethe-Museum im Trakt neben dem Goethehaus  führt Besucher in 14 Ausstellungsräumen durch die Malerei der Goethezeit. Goethe, selbst Zeichner und Sammler, maß zeit seines Lebens der Kunst größte Bedeutung zu: „denn was wäre die Welt ohne Kunst“.

Das Goethe-Haus Frankfurt ist ein begehbares MuseumSonderausstellungen  ergänzen das Ausstellungsangebot.  Darüber hinaus befinden sich Sammlungen und eine jedermann zugängliche Bibliothek mit rund 130 000 Büchern im Bestand des Goethe-Hauses.

Als außeruniversitäre Forschungseinrichtung hat das unter dem Dach des Goethehauses untergebrachte Hochstift national und international einen hervorragenden Ruf in der Goetheforschung.

Das Goethehaus in Frankfurt ist ein begehbares MuseumÖffnungszeiten
Montag bis Samstag
10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag und an Feiertagen
10.00 – 17.30 Uhr
Das historische Goethe-Haus ist leider nicht für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet.
Das Goethe-Museum kann bequem über einen Aufzug erreicht werden.

Goethe-Museum / Freies Deutsches Hochstift
Großer Hirschgraben 23-25
60311 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 138800
Fax +49 (0)69 13880222

Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

Wegen Umbaus ist das Geldmuseum vom 1. September 2014 an für gut zwei Jahre geschlossen. Ein Besuch des Museums ist in dieser Zeit nicht möglich; auch Veranstaltungen finden während des Umbaus nicht statt. Die Eröffnung des neuen Geldmuseums ist für Ende 2016 geplant.

Die Deutsche Bundesbank baut das Geldmuseum um und erneuert ihren Ausstellungsansatz.

Geldmuseum der Deutschen Bundesbank
Wilhelm-Epstein-Straße 14
60431 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 95663073
Fax +49 (0)69 95664059

Frankfurter Kunstverein

Veranstaltungskalender und Ausstellungen

© massow-picture Modernes Foyer im traditionellem Frankfurter Kunstvereins-Haus.
© massow-picture Modernes Foyer im traditionellem Frankfurter Kunstvereins-Haus.

Der 1829 gegründete Frankfurter Kunstverein, einer der ältesten und renommiertesten Kunstvereine Deutschlands, zählt zu den national und international wichtigsten Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst.

© massow-picture Künstler-Café im Haus des traditionsreichen Frankfurter Kunstvereins
© massow-picture Künstler-Café im Haus des traditionsreichen Frankfurter Kunstvereins

Dabei bezieht der Frankfurter Kunstverein das gesamte Programm der Künstler auf allen Ebenen mit ein, so bereits im Café im Kunstverein, welches von den Künstlern Gorka Eizagirre, Xavi Salaberria und Jakob Kolding gestaltet wurde, über den Raum ’10 Reasons to Be a Member’, in welchem Besucher Gelegenheit erhalten, die Geschichte und Struktur des Hauses kennenzulernen, bis hin zum neuen ‚Deutsche Börse Residency Program’, welches jeweils zwei Künstlern oder Kuratoren gleichzeitig im Haus des Kunstvereins einen Arbeits- und Wohnraum bietet.

Veranstaltungskalender und Ausstellungen

© massow-picture Das traditionsreiche  Haus des Frankfurter Kunstvereins befindet sich einen Sprung weit vom Römer und der Kunsthalle Schirn entfernt.
© massow-picture Das traditionsreiche Haus des Frankfurter Kunstvereins befindet sich einen Sprung weit vom Römer und der Kunsthalle Schirn entfernt.

Öffnungszeiten
Di, Do, Fr: 11 – 19 Uhr
Mi: 11 – 21 Uhr
Sa, So: 10 – 19 Uhr

Adresse
Frankfurter Kunstverein
Steinernes Haus am Römerberg
Markt 44
60311 Frankfurt am Main
Fon +49 (0) 69 219 314 -0
Fax +49 (0) 69 219 314 -11

Deutsches Filmmuseum Frankfurt

Veranstaltungen

Zentrales Ziel des Deutschen Filmmuseums ist „die Vermittlung von Filmkultur, die Schulung der Wahrnehmung, die Stärkung der Medienkompetenz.“ (Dtsch. Filminstitut)

filmmuseum Frankfurt a. Main
© massow-picture filmmuseum Frankfurt a. Main

Dies geschieht auf vielfältige Weise: Einmal über die Dauer- und Sonderausstellungen, das Kinoprogramm, die Museumspädagogik und das Sonder-Eventprogramm des Filmmuseums. Zum Zweiten über den Filmverleih deutscher Filmklassiker sowie des deutschen und europäischen Films der Gegenwart. Zum Dritten über die Realisierung von Projekten und Festivals wie beispielsweise:

© massow-picture  Heimprojektor Pathé-Baby für 9,9 mm Film, 1922
© massow-picture Heimprojektor Pathé-Baby für 9,9 mm Film, 1922

Ein weiterer Bereich sind Archive und  Bibliothek (Filmarchiv, Bildarchiv, Bibliothek und Textarchiv, Gerätearchiv, Musikarchiv, Nachlässe und Sammlungen).

 

 

 

 

 

 

© massow-picture  Filmmuseum Frankfurt a. Main
© massow-picture Filmmuseum Frankfurt a. Main

Öffnungszeiten
Di 10 – 18 Uhr
Mi 10 – 20 Uhr
Do – So 10 – 18 Uhr

Deutsches Filmmuseum / Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
Deutsches Filminstitut – DIF e.V. 
Tel.: +49 (0)69 961 220 220
Fax: +49 (0)69 961 220 999
Schaumainkai (Museumsufer) 41
60596 Frankfurt am Main